Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Kroatien schickt Kamerun auf die Heimreise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löwen gezähmt  

Kroatien schickt Kamerun auf die Heimreise

19.06.2014, 01:57 Uhr | sid

WM 2014: Kroatien schickt Kamerun auf die Heimreise. Kroatien feiert denn Treffer zum 1:0. (Quelle: AP/dpa)

Kroatien feiert denn Treffer zum 1:0. (Quelle: AP/dpa)

Kroatien hat sich für die Niederlage aus dem Eröffnungsspiel revanchiert und Gruppengegner Kamerun durch einen 4:0-(1:0)-Sieg vorzeitig auf die Heimreise geschickt. Damit ist der deutsche Kamerun-Coach Volker Finke bei seiner WM-Premiere sang- und klanglos ausgeschieden.

Die drei Bundesliga-Profis Ivica Olic(11. Minute), Ivan Perisic (48.) sowie Rückkehrer Mario Mandzukic (61., 73.) erzielten die Tore der Kroaten. Doch die entscheidende Szene des Spiels war eine andere: Kameruns Star Alex Song vom FC Barcelona sah nach einem Ellbogenschlag gegen Mandzukic in der 40. Minute die Rote Karte - eine Aufholjagd in Unterzahl in der "Dampfsauna" Manaus war selbst für die "Unzähmbaren Löwen" ein Ding der Unmöglichkeit.

Finke wohl vor seinem Abschied

Im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien dürfte damit dann wohl auch Finke seine Abschiedsvorstellung geben. Eine Leistung wie beim 2:2 im WM-Test gegen Deutschland riefen die Kameruner in Brasilien nicht mal ansatzweise ab.

Dagegen haben die Kroaten, die in der Tabelle der Gruppe A mit drei Punkten hinter Brasilien und Mexiko (beide 4) liegen, im letzten Spiel gegen die Mexikaner den Einzug ins Achtelfinale wieder selbst in der Hand. Sie brauchen dafür allerdings einen Sieg.

Eto'o nur auf der Bank

Die sehenswerteste Aktion der ersten Halbzeit war die Wolfsburger Co-Produktion zum 1:0: Nach einem traumhaften Diagonalpass von Perisic durch den Strafraum brauchte Olic den Ball nur noch einzuschieben. Ohne ihren verletzten Star Samuel Eto'o hatten die Kameruner zwar den besseren Start erwischt, doch nach dem Gegentreffer ging es ganz steil bergab.

Die Kroaten zeigten sich auch unbeeindruckt von den Querelen mit Journalisten, die seit der Veröffentlichung von Nacktfotos aus dem Quartier von den Spielern nichts mehr zu hören bekamen. Die Erleichterung vor dem Anpfiff war ohnehin groß gewesen: Schlüsselspieler Luka Modric (Fußverletzung) meldete sich rechtzeitig fit. Zudem kehrte Mandzukic nach abgelaufener Rot-Sperre in die Startelf zurück.

Fehler von Itandje sorgt für Vorentscheidung

Mandzukic war auch sofort wichtige Anspielstation, zwingende Szenen hatte er vor der Pause noch nicht - mit einer Ausnahme: Bei einem Konter der Kroaten verpasste ihm Song, den er möglicherweise provoziert hatte, einen Schlag in den Rücken. Schiedsrichter Pedro Proenca aus Portugal zückte sofort die Rote Karte.

Mexikos Tor wie vernagelt 
Brasilianische Fans leiden mit ihrem Team

Bei den Mexikanern hingegen herrscht nach dem Remis Optimismus. Video

Als dann kurz nach Wiederanpfiff das 2:0 fiel, war die Entscheidung praktisch gefallen. Kameruns Torwart Charles Itandje spielte nach einem verunglückten Abschlag Perisic den Ball genau in die Füße, der Angreifer sprintete auf der linken Seite durch und ließ Itandje mit seinem Schuss ins kurze Eck erneut alt aussehen. Danach nahm Kroatien einen Gang heraus und sparte seine Kräfte, war den nun fast lustlosen Löwen aber dennoch haushoch überlegen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwarzes Spitzmaul-Nashorn geboren 
Dieses Tier-Baby gehört zu einer seltenen Spezies

Der Saint Louis Zoo im US-Bundesstaat Missouri freut sich über seltenen Nachwuchs bei den Spitzmaulnashörnern. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal