Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Deutschland im Teamvergleich klar besser als Ghana

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Teamvergleich  

Deutschland klar besser als Ghana

21.06.2014, 10:19 Uhr | t-online.de

WM 2014: Deutschland im Teamvergleich klar besser als Ghana. Spannendes Duell in der Schaltzentrale: Deutschlands Toni Kroos (li.) und Kevin-Prince Boateng. (Quelle: imago)

Spannendes Duell in der Schaltzentrale: Deutschlands Toni Kroos (li.) und Kevin-Prince Boateng. (Quelle: imago)

Der Auftakt gegen Portugal war mehr als gelungen, nun will die deutsche Nationalmannschaft den Schwung nutzen und gegen Ghana einen zweiten Sieg nachlegen. Eine klare Sache, könnte man vor der Partie in Fortaleza meinen, denn als Team und auch von der individuellen Klasse her hat die DFB-Elf gegenüber dem 37. der FIFA-Weltrangliste deutliche Vorteile. Der Teamvergleich: Deutschland-Ghana

Wenn da nicht diese kleinen Lücken wären, Schlüsselpositionen, die auch über den Ausgang eines Spiels entscheiden können. Etwa auf den Außenposition der Verteidigung, die im zweiten Auftritt der Nationalmannschaft anders aussehen könnten als noch beim WM-Auftakt. Hier bietet sich Außenseiter Ghana die Chance, dem Favoriten weh zu tun.

Ist Hummels fit genug?

Glaubt man den beim Abschlusstraining anwesenden Medienvertretern, bringt Löw Mats Hummels von Beginn an. "Klar, würde ich ungerne die Abwehr umgestalten", bekannte der Bundestrainer. Der echte Härtetest mit Zweikämpfen und Sprints des wieder genesenen Dortmunders fand jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Geniale Idee 
Blinder erlebt die Fußball-WM mit seinen Händen

Freund lässt sich für blinden Carlos etwas Besonderes einfallen. Video

Sollte Hummels doch ausfallen, liebäugelt Löw mit zwei Optionen: Die WM-Neulinge Matthias Ginter oder Shkodran Mustafi könnten Hummels im Abwehrzentrum eins zu eins ersetzen. Sollte Mustafi von Beginn an auflaufen, könnte der Bundestrainer auch die Variante wählen, Jerome Boateng von rechts in die Zentrale zu ziehen und Mustafi als Außenverteidiger zu bringen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal