Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Per Mertesacker als 13. in den Club der Hunderter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Mertesacker als 13. in den Club der Hunderter

20.06.2014, 14:02 Uhr | dpa

WM 2014: Per Mertesacker als 13. in den Club der Hunderter. Per Mertesacker steht vor seinem 100.

Per Mertesacker steht vor seinem 100. Länderspiel. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Santo André (dpa) - Abwehrchef Per Mertesacker blickt seinem 100. Länderspiel mit Vorfreude entgegen. "Wirklich gerechnet hätte ich damit nicht vor ein paar Jahren. Ich bin einfach sehr, sehr stolz auf diese Zeit, auf diese fast zehn Jahre", gestand der 29-Jährige in Santo André.

Als 13. deutscher Fußball-Nationalspieler erreicht Mertesacker bei einem Einsatz im WM-Gruppenspiel am Samstag (21.00 Uhr MESZ) gegen Ghana diese besondere Marke. Der Profi vom FC Arsenal zieht dann mit dem einstigen DDR-Auswahlspieler Hans-Jürgen Dörner und dem für beide Nationalteams eingesetzten Ulf Kirsten gleich.

Der Profi des FC Arsenal debütierte am 9. Oktober 2004 beim 2:0 in Teheran gegen den Iran, damals noch unter Jürgen Klinsmann als Bundestrainer. Auf seinen damaligen Förderer trifft Mertesacker im dritten WM-Spiel am 26. Juni gegen die von Klinsmann betreute Auswahl der USA.

Das erste Länderspiel vor fast zehn Jahren sei für ihn "ein ganz besonderes Ereignis" gewesen, hob Mertesacker hervor. "Ich möchte noch das eine oder andere Highlight erleben." Eine Zahl an Länderspielen peilt er nicht an, mit Franz Beckenbauer (103) könnte der in der Jugend als Libero eingesetzte Mertesacker schon im WM-Viertelfinale gleichziehen. Deutscher Rekordnationalspieler ist Lothar Matthäus mit 150 Einsätzen.

Mertesacker erwartet ein "hitziges Duell" mit Ghana. Die Brisanz des Aufeinandertreffens von vor vier Jahren in Südafrika, als Ghanas Mittelfeldmann Kevin Prince Boateng mit einem Foul vor der WM die Turnierteilnahme von DFB-Kapitän Michael Ballack zunichtegemacht hätte, spielt für den Arsenal-Profi aber keine Rolle mehr.

"Ich hätte jetzt gar nicht mehr an diese Thematik gedacht, die damals sehr hochgekocht worden ist. Selbst jetzt mit diesem Bruderduell, wie es so gerne tituliert wird. Das lassen wir völlig außen vor", sagte Mertesacker. Allerdings müsse man "viel mehr verhindern" als beim 1:0 damals in Johannesburg. "Es stand auf Messers Schneide die ganze Zeit und wir wurden dann durch Mesut Özils Tor erlöst."

Das wiederholt schlechte zweite WM-Spiel einer deutschen Mannschaft - vor vier Jahren unterlag die Elf 0:1 gegen Serbien - sieht Mertesacker "auf jeden Fall" als Warnung. "Für Ghana ist es etwas wie ein Endspiel. Wir müssen unseren Stempel aufdrücken und taktisch klug agieren. Wir wollen zusehen, dass wir Ghana auf jeden Fall hinter uns lassen." Im Gegensatz zum deutschen Team, das gegen Portugal 4:0 zum Auftakt siegte, unterlag die afrikanische Mannschaft gegen Jürgen Klinsmanns USA-Auswahl mit 1:2.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal