Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Serey Die: Tod des Vaters war nicht der Grund für Tränen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Serey Die klärt auf  

Tod des Vaters war nicht der Grund für Tränen

20.06.2014, 00:24 Uhr | sid

Serey Die: Tod des Vaters war nicht der Grund für Tränen. Serey Dié bricht beim Abspielen der Nationalhymnen in Tränen aus. (Quelle: Reuters)

Serey Dié bricht beim Abspielen der Nationalhymnen in Tränen aus. (Quelle: Reuters)

Das war wohl die Falschmeldung der WM 2014: Nachdem der ivorische Nationalspieler Serey Die beim Abspielen der Hymne vor dem Gruppenspiel gegen Kolumbien hemmungslos geweint hatte, meldeten die Agenturen, sein Vater sei zwei Stunden vor Anpfiff verstorben. Der Spieler dementierte dies allerdings nach dem Spiel auf seiner Facebookseite.

"Mein Vater starb schon 2004. Diese Medien-Information ist falsch. Ich habe in diesen Minuten an mein Land gedacht, das so viele Emotionen bei mir auslöst", schrieb Die. Noch vor dem Anstoß hatten die Teamkollegen den 29 Jahre alten Mittelfeldspieler des FC Basel auf dem Feld in die Arme genommen.

Mitschuld an der Verwirrung trug der ivorische Trainer Sabri Lamouchi, der in der Pressekonferenz auf Nachfrage den Zusammenhang von Dies Tränen und dem Tod des Vaters nicht dementierte. Offensichtlich hatte er die Frage falsch verstanden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal