Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Mädchen bei Siegesfeier in Kolumbien erschossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Mädchen bei Siegesfeier in Kolumbien erschossen

20.06.2014, 11:10 Uhr | dpa

Bogotá (dpa) - Bei WM-2014-Feiern in Kolumbien nach dem Achtelfinal-Einzug der eigenen Fußball-Nationalmannschaft ist ein 14-jähriges Mädchen getötet worden.

Ein Schuss traf das Opfer am Kopf, als sie am Donnerstagabend (Ortszeit) auf den Straßen von Cali den 2:1-Sieg Kolumbiens über die Elfenbeinküste feierte, berichtete die Zeitung "El Tiempo" nach Angaben des Polizeichefs von Cali. Nach Zeugenaussagen soll eine Gruppe Motorradfahrer in der Nähe vorbeigefahren und Schüsse in die Luft abgefeuert haben. Dabei sei die Teenagerin von einem Querschläger getroffen worden. Tausende Kolumbianer feierten in Bogotá und anderen Städten die beste Leistung ihrer Nationalelf bei einer Fußball-WM seit Italien 1990.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal