Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

USA gegen Deutschland: Lahm & Co. liegen im Teamvergleich vorne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teamvergleich  

Lahm & Co. liegen gegen USA deutlich vorne

26.06.2014, 15:19 Uhr | t-online.de

USA gegen Deutschland: Lahm & Co. liegen im Teamvergleich vorne. Entscheidendes Duell im Mittelfeld: Philipp Lahm (li.) gegen Jermanie Jones. (Quelle: dpa)

Entscheidendes Duell im Mittelfeld: Philipp Lahm (li.) gegen Jermanie Jones. (Quelle: dpa)

Showdown in der Gruppe G: Die deutsche Nationalmannschaft und die USA streiten um Rang eins - und gegen die kleine Möglichkeit, durch eine deutliche Niederlage vielleicht doch noch bei der WM auszuscheiden. Klicken Sie sich hier durch den Teamvergleich beider Mannschaften.

Ginge man nur von den Einzelspielern der beiden Teams aus, wäre es eine glasklare Sache, wer das Duell in Recife gewinnt. Der dreimalige Weltmeister Deutschland hat klar die Nase vorn. Aber zum Glück für den von Jürgen Klinsmann trainierten Außenseiter ist es ja nicht so einfach im Fußball. Zum einen haben die US-Boys der teilweise überragenden individuellen Klasse ihrer Gegenspieler einen ebenso sagenhaften Teamspirit entgegenzuhalten. Schon in den ersten beiden Gruppenspielen gegen Ghana und Portugal machten die Amis ihre technischen und taktischen Defizite durch großen Einsatz und unbedingten Siegeswillen wett.

Egal, wie groß der Gegner ist oder wie unaufholbar ein Zwischenstand scheint: Das US-Team hat keine Angst und es gibt sich erst geschlagen, wenn das Spiel abgepfiffen ist.

Nicht alle Spieler bei hundert Prozent

Außerdem ist die Deutsche Mannschaft bislang nicht ohne Probleme geblieben. Spieler wie Boateng oder Hummels sind möglicherweise nicht bei hundert Prozent, beim gnadenlosen Klima in Brasilien könnte das schnell zum Problem werden. Dazu suchen frühere Stützen wie Philipp Lahm ja durchaus noch ihre WM-Form.

Unser Mann vor Ort 
Löw wird die Aufstellung in der Offensive ändern

Unser Redakteur Thomas Tamberg gibt seine Einschätzung zum anstehenden USA-Spiel ab. Video

Und zu guter Letzt könnte der Bundestrainer geneigt sein, auf die Probleme des zweiten Gruppenspiels gegen Ghana mit einigen Umstellungen zu reagieren. So drängen Andre Schürrle und Lukas Podolski ins Team und könnten die zuletzt wenig dynamischen Mesut Özil und Mario Götze verdrängen. Welche Auswirkungen das auf die Statik im Spiel der Nationalelf haben wird, dürfte spannend zu beobachten sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal