Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen in Porto Alegre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen in Porto Alegre

24.06.2014, 17:22 Uhr | dpa

Porto Alegre (dpa) - Vor dem WM-Spiel zwischen Argentinien und Nigeria haben die Turnier-Organisatoren die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.

Wie beim bislang letzten Spiel in Rio de Janeiro sollen mehr als 1000 Stewards in der Arena in Porto Alegre zum Einsatz kommen - unterstützt von staatlichen Polizeikräften. Im südlichsten WM-Spielort rechnen die WM-Macher am Mittwoch mit 80 000 Fans aus Argentinien. Regierungsbehörden des Nachbarlandes hatten sogar von 100 000 Anhängern der Albiceleste gesprochen, die sich auf den Weg nach Porto Alegre machen würden. Da die Mehrheit ohne Ticket bleiben wird, soll eine weitere Public-Viewing-Zone eingerichtet werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal