Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Faryd Mondragón beerbt Roger Milla

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Roger Milla beerbt  

Faryd Mondragon schreibt WM-Geschichte

25.06.2014, 08:04 Uhr | sid

WM 2014: Faryd Mondragón beerbt Roger Milla. Faryd Mondragon freut sich über den Sieg Kolumbiens gegen Japan. (Quelle: dpa)

Faryd Mondragon freut sich über den Sieg Kolumbiens gegen Japan. (Quelle: dpa)

Faryd Mondragón hat WM-Geschichte geschrieben. Beim 4:1 (1:1)-Erfolg Kolumbiens gegen Japan wurde der ehemalige Torhüter des 1. FC Köln in der 85. Minute eingewechselt.

Mit 43 Jahren und drei Tagen ist der Keeper nun der älteste jemals eingesetzte Spieler bei einer Weltmeisterschaft. Den bisherigen Rekord hielt der Kameruner Roger Milla (42 Jahre, 39 Tage).

"Spielball für mein persönliches Museum"

"Es ist ein großer Moment, am Ende eines langen Weges mit 43 Jahren noch einmal eine WM zu spielen", sagte Mondragón, der auch den Spielball behalten durfte: "Der ist für mein persönliches Museum."

Auch Sepp Blatter gratulierte dem Kolumbianer nach der Partie. "Herzlichen Glückwunsch an Faryd Mondragón, der zum ältesten Spieler in der WM-Geschichte wurde. Alter ist keine Grenze", teilte FIFA-Präsident bei Twitter mit.

Für Mondragón, der in seiner Heimat bei Deportivo Cali unter Vertrag steht, war es das erste WM-Spiel seit 16 Jahren. 1998 war er mit Kolumbien in der Vorrunde gescheitert und hatte alle drei Spiele bestritten. 1994 saß er bei der WM in den USA nur auf der Bank.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal