Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

USA gegen Deutschland: Die Stimmen zum WM-Vorrundenspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Die Stimmen zum WM-Vorrundenspiel USA - Deutschland

27.06.2014, 11:08 Uhr | dpa

USA gegen Deutschland: Die Stimmen zum WM-Vorrundenspiel . Am Ende kamen Joachim Löw (r) und Jürgen Klinsmann weiter.

Am Ende kamen Joachim Löw (r) und Jürgen Klinsmann weiter. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa hat die Stimmen zum WM-Vorrundenspiel USA - Deutschland (0:1) zusammengestellt.

Bundestrainer Joachim Löw: "Wir haben das Spiel beherrscht. Bis auf die Endphase haben wir keine Chancen zugelassen. Was wir versäumt haben, ist das entscheidende 2:0 zu machen. Jetzt kommen die K.o.-Spiele - alles oder nichts. Aber das ist keine neue Situation. Wir hatten eine schwere Gruppe."

US-Trainer Jürgen Klinsmann: "Wir haben zu wenig Chancen kreiert. Aber es ist fantastisch, weiter zu kommen. Alle haben gesagt, ihr habt keine Chance, aber wir haben sie genutzt und stehen jetzt im Achtelfinale."

Thomas Müller: "Wir waren ganz klar das feldüberlegene Team und haben gegen eine topfite amerikanische Mannschaft mehr als ein ordentliches Spiel gemacht. Jetzt habe ich tatsächlich mal ein schönes Tor geschossen. Ab und zu fällt mir auch mal einer vor den Fuß. Aber ich mache ja nix anderes als trainieren wie ein Wahnsinniger. Wir haben noch Großes vor."

Mats Hummels: "Wir hatten die Partie - anders als gegen Ghana - größtenteils unter Kontrolle und haben bis auf wenige Ausnahmen wenig zugelassen. Unsere Bilanz ist völlig in Ordnung. Die sieben Punkte hätten wir vorher gern genommen."

Mesut Özil: "Wir wollen unbedingt Weltmeister werden. Deshalb sind wir hier. Wir sind nicht hier, um ins Achtelfinale zu kommen und dann auszuscheiden. Jetzt schauen wir mal, wer unser Gegner wird. Aber alle Nationen wissen, wie stark Deutschland ist."

Per Mertesacker: "Ich denke, wir sind verdient eine Runde weiter. Wir haben stabil agiert und gezeigt, dass wir mutig spielen und hoch verteidigen können, dass wir auch über ein ganzes Spiel attackieren können. Es waren drei komplett unterschiedliche Gegner. Jedes Spiel hatte seinen eigenen Charakter. Daraus ziehen wir sehr viel Mut."

Miroslav Klose: "Wir können auf jeder Position fast 1:1 ersetzen. Das ist unheimlich wichtig. Sami hat heute einmal nicht gespielt, das hat super funktioniert - genauso wie mit Sami im ersten Spiel."

Philipp Lahm: "Hätte uns vorher jemand gesagt, dass wir Gruppenerster werden, hätten wir das alle sofort unterschrieben. Wir haben heute wieder einen großen Schritt nach vorn gemacht und können absolut zufrieden sein. Gruppensieger wären wir sowieso geworden, auch ohne meine Rettungsaktion kurz vor Schluss. Aber ich bin Abwehrspieler und bekomme nur ungern Gegentore."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal