Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Mario Balotelli ist nach WM-Aus traurig und verzweifelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rundumschlag von Balotellis Manager  

Wegen Kritik nach WM-Aus: "Mario ist traurig und verzweifelt"

27.06.2014, 12:06 Uhr | sid

WM 2014: Mario Balotelli ist nach WM-Aus traurig und verzweifelt. Mario Balotelli. (Quelle: imago/Gribaudi/Imagaphoto)

Mario Balotelli schied mit Italien bereits in der Vorrunde der WM aus. (Quelle: Gribaudi/Imagaphoto/imago)

Der nach dem blamablen WM-Aus der italienischen Nationalmannschaft in die Kritik geratene Mario Balotelli erhält Rückendeckung von seinem Manager Mino Raiola. "Es ist eine Schande, die ganze Schuld für Italiens Pleite Balotelli aufzuhalsen. Dieses Verhalten spiegelt ein Land wider, in dem der Fußball gestorben ist", sagte Raiola im Gespräch mit der "Gazzetta dello Sport".

"Mario ist traurig, ich würde sagen: verzweifelt. Nur AC Mailands Geschäftsführer Adriano Galliani hat ihn verteidigt, beim italienischen Verband herrscht Schweigen. Mario ist deprimiert, weil er nicht sein ganzes Talent zeigen konnte", so Raiola.

Raiola kritisiert Prandelli

Und der Manager legte nach: "In Europa gewinnen unsere Klubs nicht mehr, wie hätte die Nationalmannschaft Wunder bewirken sollen?" Er kenne Cesare Prandelli nicht, "doch sein taktisches Konzept war zum Scheitern verurteilt. Wie konnte er glauben, mit einem einzigen Stürmer zu gewinnen?" fragte Raiola.

UMFRAGE
Die Vorrunde ist vorbei: Wie hat Ihnen die WM bisher gefallen?

Der 46-Jährige dementierte außerdem Gerüchte, Balotelli werde Milan verlassen: "Mario bleibt, wo man ihn gern hat. Wenn Barbara Berlusconi (stellvertretende Geschäftsführerin des AC Milan) behauptet, dass Balotelli ersetzbar ist, soll sie mich zu einem Gespräch einladen, und wir finden eine Lösung." Balotelli sei im vergangenen Jahr wegen seiner Liebe zum Verein nach Mailand gekommen: "Ich weiß nicht, ob dasselbe auch für Barbara Berlusconi gilt."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal