Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Geldstreit ist schuld an Ghanas Ausscheiden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ghanas Verbandschef wettert  

Geldstreit ist schuld am Ausscheiden

27.06.2014, 14:59 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Geldstreit ist schuld an Ghanas Ausscheiden. Ghanas John Boye (li.) im Zweikampf mit Portugals Éder: Ghana schied in der Gruppenphase aus. (Quelle: imago/GlobalImages)

Ghanas John Boye (li.) im Zweikampf mit Portugals Éder: Ghana schied in der Gruppenphase aus. (Quelle: GlobalImages/imago)

Ghanas Verbandspräsident Kwesi Nyantakyi hat laut Presseberichten den Streit um die Prämien für das frühe Ausscheiden der "Black Stars" bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien verantwortlich gemacht.

"Money, Money, Money - das war der Refrain der Spieler, und es ist ein Jammer, dass sie zuließen, dass dies unsere WM verdarb", sagte Nyantakyi unter Tränen, wie die staatliche Zeitung "Daily Graphic" berichtete. Nyantakyi sprach von einem "Antrittsprämien-Syndrom".

Im Team der Westafrikaner hatte es heftigen Streit um die Verteilung der Gelder gegeben, die der Verband wie jedes andere Teilnehmerland vom Weltverband FIFA bekommen hatte. Die den Spielern versprochenen Zahlungen in Höhe von etwa 55.000 Euro pro Kopf hatten sich zuletzt rund zwei Wochen verzögert. Die Spieler reagierten unter anderem mit einem Trainingsboykott. Nach Medienberichten erhielten sie das Geld kurz vorm letzten Vorrundenspiel gegen Portugal (1:2).

UMFRAGE
Schnappt sich Thomas Müller erneut die Torjägerkanone?

Fans fordern Rückzahlungen

Die Ghanaer schieden als Tabellenletzter der Gruppe G mit nur einem Punkt aus dem Turnier aus. Bei der WM 2010 hatten sie noch das Viertelfinale erreicht. Nach den Berichten fühlen sich nun viele Fans von ihren Kickern verschaukelt. "Sie müssen das Geld zurückzahlen, um unsere Wirtschaft zu stützen, denn das Land ist in einer Krise", sagte Fußballfan George Ekow Blankson dem "Graphic".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Samsung Haushaltsgeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. von OTTO

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal