Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014 Eröffnungsspiel: Scharfschütze bat um "Feuer frei"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fast-GAU bei Eröffnungsspiel  

Scharfschütze bat um "Feuer frei"

28.06.2014, 08:25 Uhr | sid

WM 2014 Eröffnungsspiel: Scharfschütze bat um "Feuer frei". Die hochrangig besetzte Ehrentribüne beim Eröffnungsspiel. (Quelle: imago/Fotoarena)

Die hochrangig besetzte Ehrentribüne beim Eröffnungsspiel. (Quelle: Fotoarena/imago)

Ein Scharfschütze einer Spezialeinheit hätte um ein Haar während des Eröffnungsspiels der Weltmeisterschaft für einen dramatischen Zwischenfall gesorgt. Der Präzisionsschütze hatte in der Nähe der mit Staatsoberhäuptern besetzten Ehrentribüne einen bewaffneten Mann erblickt und um "Feuer frei" gebeten. Nach hektischen Minuten wurde der vermeintliche Attentäter jedoch als Mitglied der Militärpolizei erkannt und die Schussfreigabe verweigert.

Der Vorfall wurde erst jetzt vom zuständigen Amt für Öffentliche Sicherheit der Stadt São Paulo, in der am 12. Juni der WM-Auftakt zwischen Brasilien und Kroatien stattfand, publik gemacht und bei der Pressekonferenz des Weltverbandes FIFA zur WM-Halbzeit von Sportminister Aldo Rebello bestätigt. "Der Schütze bat um Erlaubnis, den Verdächtigen zu erschießen. Der Befehl wurde verweigert", sagte Rebello.

Fehlende Zugangserlaubnis missachtet

Auf der Ehrentribüne saßen neben Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff, UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon und FIFA-Boss Joseph S. Blatter weitere hochrangige Gäste aus dem In- und Ausland. Der vermeintliche Attentäter trug eine Weste der Militärpolizei, die Behörde hatte für diesen Bereich jedoch keine Zugangserlaubnis.

Unser Mann vor Ort 
Müller trifft, aber Mann des Abends ist ein anderer

Unser Redakteur Thomas Tamberg war beim Sieg gegen die USA im Stadion. Video

Der Beamte, der angab, sich wegen eines möglichen Bombenalarms umgesehen zu haben, erhielt umgehend von der Kommandostelle die Anweisung, den Bereich zu verlassen. Daraufhin entspannte sich die Situation.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal