Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Uruguay-Trainer Tabárez verlässt Kommission der FIFA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Uruguay-Trainer Tabárez verlässt Kommission der FIFA

28.06.2014, 09:04 Uhr | dpa

WM 2014: Uruguay-Trainer Tabárez verlässt Kommission der FIFA. Ich habe fertig! Uruguays Trainer Oscar Tabarez hielt eine Brandrede und kritisierte die FIFA und Medien.

Ich habe fertig! Uruguays Trainer Oscar Tabarez hielt eine Brandrede und kritisierte die FIFA und Medien. Foto: Abedin Taherkenareh. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Uruguays Nationaltrainer Oscar Tabárez hat als Reaktion auf die seiner Meinung nach überzogene Sperre für seinen Stürmer Luis Suárez sein Amt in der Strategie-Kommission der FIFA niedergelegt.

Er könne nicht mehr mit Leuten zusammenarbeiten, die andere Werte vertreten würden als er, sagte Tabárez auf einer bemerkenswerten Pressekonferenz im Estádio do Maracanã von Rio de Janeiro. Die Kommission wird von FIFA-Boss Sepp Blatter geleitet.

Am Abend vor dem Achtelfinalspiel gegen Kolumbien an diesem Samstag (22.00 Uhr) hielt Tabárez einen rund fünfzehnminütigen Monolog, in dem er den Fußball-Weltverband und die internationalen Medien für ihren Umgang mit dem wegen seiner Bissattacke gegen den Italiener Giorgio Chiellini für neun Spiele gesperrten Suárez attackierte.

Zugleich wandte sich Tabárez an seinen inzwischen wieder in die Heimat zurückgekehrten Superstar. "Luis, wir wollen, dass du weißt, dass du auf diesem Weg nicht allein bist", sagte der 67-Jährige. Den uruguayischen Anhängern versprach er gegen Kolumbien einen leidenschaftlichen Auftritt seines Teams. "Wir sind verletzt", sagte Tabárez, ehe er die Pressekonferenz beendete, ohne Fragen zuzulassen. Von den uruguayischen Journalisten bekam der Coach Applaus für seinen Auftritt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal