Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Felix Magath redet Benedikt Höwedes schlecht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ex-S04-Coach Magath lästert  

Höwedes ist "der Schwachpunkt" im deutschen Spiel

28.06.2014, 10:15 Uhr | sid

WM 2014: Felix Magath redet Benedikt Höwedes schlecht. Benedikt Höwedes zeigt bei der WM bislang Höhen und Tiefen. (Quelle: imago/Action Pictures)

Benedikt Höwedes zeigt bei der WM bislang Höhen und Tiefen. (Quelle: Action Pictures/imago)

Bundestrainer Joachim Löw hat volles Vertrauen in ihn. In allen drei WM-Vorrundenspielen stand Benedikt Höwedes jeweils die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Und das auf der für ihn ungewohnten Außenposition. Sein ehemaliger Schalke-Trainer Felix Magath hingegen hat dem gelernten Innenverteidiger nun jegliche WM-Qualität abgesprochen. "Ein Schwachpunkt in unserem Spiel bleibt Benedikt Höwedes als linker Außenverteidiger. Von ihm, der als Fußballer keinen linken Fuß hat, werden in der Offensive keine Impulse kommen", schrieb der 60-Jährige in seiner WM-Kolumne für das "Hamburger Abendblatt".

Der Ex-Coach von Höwedes ging in seiner Kritik sogar noch einen Schritt weiter: "In den anstehenden K.o.-Spielen gegen weit stärkere Gegner werden wir dadurch ausrechenbar, weil uns in der Offensive eine zusätzliche Option fehlt. Das kann ein Problem werden, nicht im Achtelfinale, aber eine Runde später, wenn mit mutmaßlich Frankreich der erste Prüfstein wartet", lautet sein fast schon vernichtendes Urteil über Höwedes.

Höwedes: "Habe meinen Job gut gemacht"

Unterdessen bleibt der 26-jährige Schalker Kapitän trotz der harschen Kritik offenbar ganz entspannt und hegt erst Recht keine Selbstzweifel. "Ich selbst habe meinen Job in allen drei Spielen gut gemacht, daher sehe ich für mich keinerlei Anzeichen für Kritik", sagte er.

UMFRAGE
Hat Felix Magath recht mit seiner Kritik an Höwedes?

Höwedes sieht seine Stärken eher innen

Vor der WM war bereits über seine Position als linker Außenverteidiger lebhaft diskutiert worden. Nach den letzten Vorbereitungsspielen sah es sogar so aus, als könnte ihn Senkrechtstarter Erik Durm in der Viererkette verdrängen. "Es ist doch normal, dass vor einer WM darüber diskutiert wurde, schließlich ist es nicht meine normale Position. Aber der Trainer hat sich dafür entschieden, vier starke Innenverteidiger auf den Platz zu stellen", sagte Höwedes.

Dass ihm die Rolle auf der linken Seite nicht unbedingt behagt, gab er aber offen zu: "Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich meine größten Qualitäten als Innenverteidiger habe. Doch wenn ich außen der Mannschaft am meisten weiterhelfe, freue ich mich, wenn ich auf dem Platz stehe und wir Erfolg haben." Der hat sich bislang ja bei der DFB-Auswahl eingestellt - auch mit dem vermeintlichen "Schwachpunkt" Höwedes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal