Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Brasilien gegen Chile: So gefährlich ist der Geheimfavorit für den Gastgeber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch Maradona warnt  

So gefährlich ist Chile für WM-Gastgeber Brasilien

28.06.2014, 15:39 Uhr | sid, dpa

Brasilien gegen Chile: So gefährlich ist der Geheimfavorit für den Gastgeber. Alexis Sanchez (Quelle: imago/Xinhua)

Alexis Sanchez plant mit Chile gegen Brasilien den großen Wurf. (Quelle: Xinhua/imago)

Im ersten Achtelfinale der WM 2014 wartet auf Gastgeber Brasilien gleich ein Kracher: Mit dem bislang bärenstarken Geheimfavoriten Chile trifft die Selecao auf einen echten Brocken (ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Trainer Luiz Felipe Scolari hat eindringlich vor dem aggressiven Stil von La Roja um den ehemaligen Bundesliga-Profi Arturo Vidal gewarnt. "Sie sind sehr gut organisiert, sehr dynamisch", sagte Scolari: "Wenn wir nicht aufpassen, werden wir Schwierigkeiten bekommen."

Chile hat bislang vollends überzeugt. Auch Argentiniens Ex-Superstar Diego Maradona räumt der Elf gute Chancen ein. "Niemand sollte sich wundern, wenn Chile Brasilien einen Schrecken einjagt", sagte der 53-Jährige in der Sendung "De Zurda" im venezolanischen TV. Eduardo Vargas, Alexis Sanchez und Vidal könnten dafür sorgen, dass die Selecao ein Desaster erlebe. Die Chancen beider Mannschaften stünden 50:50. "Brasilien hat keine Stürmer", befand Maradona. Das Team von Scolari hänge zu stark von Neymar ab, denn Fred und Hulk seien nicht in Bestform. Außerdem gab er zu bedenken: "Keiner kennt Neymar besser als die Chilenen."

Der Druck nimmt zu

Laut Scolari habe der WM-Gastgeber vor der ersten K.o.-Runde noch nicht seine volle Stärke abgerufen. "Bisher haben wir rund 80 Prozent von der Leistung gezeigt, die wir vor einem Jahr beim Confed-Cup erreicht haben" sagte Scolari und forderte sein Team auf, die Handbremse zu lösen: "Jetzt müssen wir zu unserer Normal-Form finden."

UMFRAGE
Welches Team erreicht das Viertelfinale?

Doch ein Selbstläufer wird die Begegnung nicht. "Natürlich wissen wir, dass wir raus sind, wenn wir verlieren. Dieses Risiko besteht jetzt bis zum Finale, so sind die Regeln. Das wussten wir vorher, damit müssen wir umgehen", sagte Scolari über den zunehmenden Druck auf seine Mannschaft. Für die Brasilianer zählt bei der WM nur der Titel - alles andere käme einer Katastrophe gleich.

Mut macht den Brasilianern die Vergangenheit: Chile ist so etwas wie der Lieblingsgegner. Die Bilanz gegen den Rivalen spricht klar für den Favoriten (bei 68 Spielen 48 Siege, 13 Unentschieden und sieben Niederlagen). Zudem wurden alle WM-Duelle in der K.o.-Runde gewonnen. 1962 das Halbfinale ausgerechnet in Chile 4:2 und zuletzt die beiden Achtelfinals 1998 und 2010 (4:1 und 3:0).

Geheimfavorit selbstbewusst

Chile geht mit Respekt, aber ohne Furcht in das Duell mit dem Gastgeber und will endlich sein Brasilien-Trauma ablegen. "Wir brauchen keine Angst zu haben. Chile hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt", sagte der Trainer Jorge Sampaoli: "Wir wollen kämpfen und wir wollen gewinnen. Brasilien hat eine überragende Geschichte, wir wollen unsere eigene Geschichte schreiben."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal