Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Deutschland und die Magie der K.o.-Phase

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jetzt geht's los  

Deutschland und die Magie der K.o.-Phase

29.06.2014, 10:34 Uhr | t-online.de

WM 2014: Deutschland und die Magie der K.o.-Phase. Auch gegen Algerien wollen die DFB-Kicker jubeln: Noch nie ist eine deutschen Mannschaft in einem WM-Achtelfinale ausgeschieden. (Quelle: imago/Xinhua)

Auch gegen Algerien wollen die DFB-Kicker jubeln: Noch nie ist eine deutschen Mannschaft in einem WM-Achtelfinale ausgeschieden. (Quelle: Xinhua/imago)

Aus Santo André berichtet Thomas Tamberg

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht, noch ein Polizeiwagen mit Blaulicht, gefolgt von mehreren Motorrädern natürlich mit Blaulicht und wieder ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Dann kommt der Mannschaftsbus. Es folgen fünf Kleintransporter mit eingeschaltetem Warnblinklicht und zum Abschluss noch mal ein Polizeiwagen mit, richtig, Blaulicht: So sieht die Kolonne aus, wenn die deutsche Nationalmannschaft ihr Campo Bahia verlässt und sich auf den Weg macht, um an der Küstenstraße entlang die knapp 30 Kilometer bis zum Flughafen Porto Seguro zurückzulegen.

Es ist schon ein skurriles Bild, wenn sich dieser aufgescheuchte Tross am Abend durch das tiefenentspannte brasilianische Urlaubsparadies wuchtet. Vorbei an unzähligen Hotelanlagen, Restaurants, Bars, Diskotheken und nicht zu vergessen dem Urlaubsressort "La Torre", in dem die Schweizer Nationalmannschaft untergebracht ist. Aber so muss das wohl sein, wenn man, frei nach den Blues-Brothers, im "Auftrag des Herrn" unterwegs ist.

Deutsche Mannschaften stets nervenstark

Schließlich wollen Philipp Lahm und Co. eine Mission erfüllen, an deren Ende der Gewinn der Weltmeisterschaft steht. Noch nie hat eine europäische Mannschaft in Südamerika diesen Titel erringen können. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Das Minimalziel, der Gruppensieg, wurde erreicht. Jetzt geht es am Montag ins erste K.o.-Spiel. Weitere sollen nach Möglichkeit folgen. In Porto Alegre trifft die DFB-Elf im Achtelfinale auf Algerien.

Unser Mann vor Ort 
Spielt Schweinsteiger oder Khedira neben Lahm?

Unser Redakteur gibt seine Einschätzung zum anstehenden Spiel gegen Algerien ab. Video

Seit 1986 gibt es die heutige Form der K.o-Runde bei Weltmeisterschaften. Noch nie ist eine deutsche Mannschaft bisher im Achtelfinale ausgeschieden. Keine Frage: Geht es in die Alles-oder-Nichts-Spiele, hat die Nationalmannschaft fast immer gewaltige Nervenstärke bewiesen.

Löw: "Die Mannschaft brennt"

Bei den letzten drei Turnieren war die DFB-Elf am Ende mindestens unter den letzten vier Teams. 2010 verlor man im Halbfinale gegen Spanien (0:1), 2006 ebenfalls im Semifinale gegen Italien (0:2) und 2002 erst im Endspiel gegen Brasilien (0:2). Wie weit wird es wohl dieses Mal gehen?

Glaubt man den Worten des Bundestrainers, dann kann sich Algerien auf einen heißen Tanz einstellen. "Unsere Mannschaft brennt auf das Achtelfinale", sagt er. Für Löw besitzen die K.o-Spiele, in denen es "kein Hintertürchen gibt" eine besondere "Magie", wie er sich kurz vor der Abreise nach Porto Alegre ausdrückte.

"Wir haben Großes vor“, kündigte Torschütze vom Dienst Thomas Müller an. "Mit dem Teamgeist und ein bisschen Glück werden wir weit kommen." Trotz seiner erst 24 Jahre gehört der Bayern-Star schon zu den vielen erfahrenen Akteuren im aktuellen Kader. Er hat schon eine WM und ein EM hinter sich.

Jede Menge Erfahrung

Mit Manuel Neuer, Jeromé Boateng, Per Mertesacker, Mesut Özil, Lukas Podolski, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira und natürlich Miroslav Klose stehen gleich eine ganze Reihe von Spielern im Aufgebot, die jede Menge Routine mitbringen und genau wissen, worauf es in solchen Spielen ankommt.

Und so kann Klose schon jetzt sagen, wer sich am Ende in den K-o-Spielen durchsetzen wird. "Die Mannschaften mit dem größten Herzen sind bis jetzt immer weiter gekommen. Das wird bei dem Turnier das Entscheidende sein. Wir brauchen ein großes Herz und man muss für einander da sein", sagte der Angreifer, der bereits 2002 für Deutschland bei der WM in Japan und Südkorea auf Torejagd ging.

Sport wird Nebensache 
Hübsche WM-Moderatorinnen sorgen im Netz für Furore

Mit ihren engen Outfits begeistern die Mexikanerinnen die Zuschauer. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal