Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Mannschaftsarzt beruhigt: Keine Sorge um Neymar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Mannschaftsarzt beruhigt: Keine Sorge um Neymar

29.06.2014, 12:20 Uhr | dpa

Mannschaftsarzt beruhigt: Keine Sorge um Neymar. Neymar hat sich nicht schlimmer verletzt.

Neymar hat sich nicht schlimmer verletzt. Foto: Peter Powell. (Quelle: dpa)

Belo Horizonte (dpa) - Nach den vielen Fouls gegen Brasiliens Torjäger Neymar beim Sieg gegen Chile im WM-Achtelfinale hat Mannschaftsarzt José Luiz Runco Entwarnung gegeben.

"Es war nur ein Schlag, nichts Ernstes, nichts Besorgniserregendes", sagte der Mediziner nach der Partie der Nachrichtenagentur dpa. Runco bezog sich vor allem auf eine Szene in der zehnten Spielminute, als der 22-Jährige einen Schlag gegen den Oberschenkel bekam.

Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari hatte sich darüber beschwert, dass Schiedsrichter Howard Webb aus England Neymar nicht genügend geschützt habe. Dieser sei etwa 15 Mal zu Boden gegangen und verdiene ein Sonderlob dafür, dass er durchgehalten habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal