Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Nigerias Mikel: Diskussion um WM-Prämien beendet 

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nigerias Mikel: Diskussion um WM-Prämien beendet 

29.06.2014, 20:40 Uhr | dpa

Nigerias Mikel: Diskussion um WM-Prämien beendet . John Obi Mikel versichert, dass es keine Prämienproblem mehr gibt.

John Obi Mikel versichert, dass es keine Prämienproblem mehr gibt. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

Brasília (dpa) - Der Streit um die WM-Prämien bei der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft ist nach Angaben von Mittelfeldspieler John Obi Mikel beendet.

"Das war kein ernstes Problem, es war nichts Großes", versicherte der Chelsea-Profi in Brasília. Derartige Diskussionen "passieren überall", betonte der 27-Jährige: "Das war schnell geklärt. Ich glaube, das wird uns nichts von der Konzentration nehmen." Trainer Stephen Keshi äußerte sich vor dem Achtelfinale gegen Frankreich zu dem Thema und versicherte ebenfalls: "Das ist kein Problem."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal