Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Nigerias Mikel: Diskussion um WM-Prämien beendet 

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nigerias Mikel: Diskussion um WM-Prämien beendet 

29.06.2014, 20:40 Uhr | dpa

Nigerias Mikel: Diskussion um WM-Prämien beendet . John Obi Mikel versichert, dass es keine Prämienproblem mehr gibt.

John Obi Mikel versichert, dass es keine Prämienproblem mehr gibt. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

Brasília (dpa) - Der Streit um die WM-Prämien bei der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft ist nach Angaben von Mittelfeldspieler John Obi Mikel beendet.

"Das war kein ernstes Problem, es war nichts Großes", versicherte der Chelsea-Profi in Brasília. Derartige Diskussionen "passieren überall", betonte der 27-Jährige: "Das war schnell geklärt. Ich glaube, das wird uns nichts von der Konzentration nehmen." Trainer Stephen Keshi äußerte sich vor dem Achtelfinale gegen Frankreich zu dem Thema und versicherte ebenfalls: "Das ist kein Problem."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal