Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Griechen verzichten nach WM-Aus auf ihre Prämien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geld lieber für Trainingszentrum  

Griechen verzichten nach WM-Aus auf Prämien

01.07.2014, 07:56 Uhr | sid

WM 2014: Griechen verzichten nach WM-Aus auf ihre Prämien. Kostas Manolas (vorne) und seine Teamkollegen wollen das Geld sinnvoller investieren. (Quelle: Reuters)

Kostas Manolas (vorne) und seine Teamkollegen wollen das Geld sinnvoller investieren. (Quelle: Reuters)

Griechenlands Fußballer haben nach dem Achtelfinal-Aus in Brasilien auf ihre Prämien verzichtet. In einem Brief an Premierminister Antonis Samaras schlug das Team um den Dortmunder Sokratis vor, das Geld für den Aufbau eines nationalen Trainingszentrums zu verwenden.

"Wir wollen diesen Bonus nicht. Wir spielen nur für Griechenland und sein Volk", hieß es in dem Schreiben: "Aber wir bitten Sie, uns darin zu unterstützen, ein Grundstück für ein Trainingszentrum für unsere Nationalmannschaft zu finden."

Laut Medienberichten erklärte Samaras in einem Telefongespräch mit der Spitze des Verbandes EPO, dass er bei diesem Wunsch helfen wolle. Griechenland war am Sonntag mit 3:5 im Elfmeterschießen an Costa Rica gescheitert. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal