Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Belgien gegen Argentinien: Wilmots will auch das Viertelfinale gewinnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Wilmots: "Wollen auch gegen Argentinien gewinnen"

02.07.2014, 10:07 Uhr | dpa

Belgien gegen Argentinien: Wilmots will auch das Viertelfinale gewinnen. Marc Wilmots feuert seine Belgier permanent an.

Marc Wilmots feuert seine Belgier permanent an. Foto: Yuri Kochetkov. (Quelle: dpa)

Salvador (dpa) - Fragen an Belgiens Trainer Marc Wilmots nach dem dramatischen 2:1-Achtelfinalsieg in der Verlängerung gegen die USA in Salvador.

Wie haben Sie das unglaublich dramatische Spiel erlebt?

Wilmots: Ich habe ein sehr gutes belgisches Team gesehen. Wir haben unglaublich viele Chancen herausgespielt. Wenn du auf diesem Niveau so viele Möglichkeiten auslässt, verlierst du normalerweise am Ende. Dann scheidest du aus, obwohl du besser warst. Jetzt stehen wir im WM-Viertelfinale. Wir haben verdient gewonnen und ich bin total glücklich.

Wird man als Trainer nicht verrückt, wenn die Spieler so viele Chancen liegen lassen?

Wilmots: Sie haben ja alles gegeben und versucht. Jetzt sind sie völlig ausgelaugt. Es war körperlich und mental extrem anstrengend. Für mein Herz war das nicht gut. Das möchte ich nicht unbedingt noch einmal erleben.

Die Einwechslung von Romelu Lukaku zu Beginn der Verlängerung war der entscheidende Impuls. Warum haben Sie ihn nicht früher gebracht?

Wilmots: Ich wollte nicht zu früh wechseln. Divock Origi hat das super gemacht. Er ist schnell, trickreich und kann den Ball gut halten. Er hat aber einige Chancen nicht genutzt. Und Tim Howard hat fantastisch gehalten. Ich habe vor dem Spiel zu Romelu Lukaku gesagt: Deine Zeit kommt in der K.o.-Runde. Und ich habe gefühlt, das wird Romelus Moment. Er hat es dann exzellent gemacht, als er reinkam. Ich bin stolz auf ihn.

Reicht die Zeit bis zum Viertelfinale gegen Argentinien für die Spieler, um sich nach dem Kraftakt vollständig zu erholen.

Wilmots: Es ist sicher eine kurze Vorbereitung auf das Viertelfinale. Aber wir haben jetzt vier Tage Pause bis zum Spiel. Das muss reichen. Es gibt ja auch noch Spieler auf der Bank. Wir werden auf jeden Fall bereit sein für Argentinien, egal wer aufläuft. Das kann ich versprechen. Wir haben eine gute medizinische Abteilung, die sich um die Spieler kümmern wird.

Wie sehen Sie die Chancen gegen Argentinien mit Superstar Lionel Messi?

Wilmots: Wir sind gegen Argentinien kein Favorit. Aber die Mannschaft besteht nicht nur aus Messi. Auf diesem Niveau bei einer WM unter den letzten Acht gibt es eh nur noch Topteams. Trotzdem wollen wir gewinnen. Wir wollen ins Halbfinale, soweit wie möglich kommen. Diese belgische Spielergeneration ist dabei, Fußball-Geschichte zu schreiben. Ich habe ihnen gesagt: Morgen gibt es zwei Flüge. Einen nach Hause und einen nach Brasilia. Welchen wollt ihr nehmen? Sie wollten den nach Brasilia. Ich bin sicher, wir werden eine gute Taktik haben gegen Argentinien und wieder alles geben, um zu gewinnen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal