Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM-Azubi Kramer plötzlich Spezialkraft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

WM-Azubi Kramer plötzlich Spezialkraft

02.07.2014, 18:28 Uhr | dpa

WM-Azubi Kramer plötzlich Spezialkraft. Christoph Kramer (r) wurde gegen Algerien für Bastian Schweinsteiger eingewechselt.

Christoph Kramer (r) wurde gegen Algerien für Bastian Schweinsteiger eingewechselt. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

Santo André (dpa) - Diese elf Minuten auf der größten Fußballbühne der Welt kann Christoph Kramer niemand mehr nehmen.

Strahlend stand der 23 Jahre alte Turnierdebütant in den Katakomben der WM-Arena von Porto Alegre und versuchte, seine Gefühle nach dem Zittersieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Worte zu fassen. "Persönlich war das Weltklasse, dass ich die Minuten bekommen habe."

Seit der Ankunft der DFB-Auswahl in Brasilien am 8. Juni hatte sich der Aufsteiger der Saison wie vom Bundestrainer gewünscht ständig "in Alarmbereitschaft gehalten". Und beim hart umkämpften 2:1 im Achtelfinale gegen Algerien kam der Moment in der 109. Minute: Die Nummer 23 leuchtete am Spielfeldrand auf der Wechseltafel auf. "Als es so weit war, habe ich mich in erster Linie gefreut. Ich war auch aufgeregt", erzählte er.

Als Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger von Krämpfen geplagt vom Platz musste, schickte Joachim Löw das Laufwunder von Borussia Mönchengladbach auf den Rasen. Und Kramer enttäuschte den Bundestrainer nicht. In der Kürze der Zeit brachte er es noch auf eine beachtliche Wegstrecke von knapp zwei Kilometern.

"Ich sollte den Sieg über die Zeit bringen", berichtete Kramer nach seinem ersten WM-Einsatz, der zugleich sein erst erstes drittes Länderspiel war. "Was hast du sonst für einen Auftrag?", fügte er selbst hinzu: "Der Bundestrainer kann ja nicht sagen: Mach' ein Tor!"

Genau das hätte er machen können. Nach einem Zuspiel von Thomas Müller tauchte Kramer plötzlich frei vor dem algerischen Torhüter auf, scheiterte aber aus spitzem Winkel an Rais M'Bohli. Es wäre das 2:0 gewesen, das kurz vor Ende der Verlängerung Mesut Özil erzielte. "Der Abschluss war schlecht", sagte Kramer selbstkritisch. Es war auch seinem Lampenfieber vor den Augen der Welt geschuldet. "Ich wollte erst lupfen, da hat mich der Mut auf den letzten Metern verlassen. Da war es ein Schüsschen."

Egal. Der WM-Azubi wird den 30. Juni 2014 immer in schönster Erinnerung behalten. "Bei so einer WM ist sowieso alles aufregend", erzählte er begeistert. Die zahlreichen Ausfälle im Mittelfeld von Ilkay Gündogan bis Lars Bender und die Fitnessprobleme der etablierten Mittelfeld-Fachkräfte Sami Khedira und Schweinsteiger haben dem Marathonmann gänzlich unverhofft einen traumhaften Fußballsommer beschert. Vor einem Jahr kickte der Jung-Profi noch für den VfL Bochum in der 2. Bundesliga. Nach einer starken WM-Saison im Trikot von Borussia Mönchengladbach durfte der in Solingen geborene Kicker im Länderspiel gegen Polen in Hamburg (0:0) debütieren.

Löw war so angetan von der "Präsenz und Lautstärke" des Neulings, dass er den international unerfahrenen Kramer erst einmal überraschend mit ins Trainingslager nach Südtirol nahm und dann sogar zur WM nach Brasilien. "Ich freue mich wie ein Schneekönig. Es gibt im Fußball nichts Größeres als eine Weltmeisterschaft", sagte Kramer danach. Seinen Aufstieg in den vergangenen zwölf Monaten nennt er "filmreif".

In Südamerika ist der Youngster plötzlich sogar zu einer Spezialkraft für Löw aufgestiegen. Im Viertelfinale gegen Frankreich am Freitag im legendären Estádio do Maracanã in Rio de Janeiro könnten seine Laufdienste wieder gefragt sein, wenn sein Körper mitmacht. Am Mittwoch konnte der 23-Jährige wegen Schüttelfrosts nicht am lockeren Training vor der abendlichen Abreise nach Rio teilnehmen. Für die Startelf sieht sich Kramer so oder so nicht als Kandidat. "Wenn die Krämpfe bei Bastian Schweinsteiger vier Tage anhalten, mache ich mir Hoffnungen", hatte er nach seinem "traumhaften" WM-Debüt gescherzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal