Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: FIFA sperrt brasilianischen Pressesprecher Rodrigo Paiva

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Handgreiflichkeiten  

WM für brasilianischen Pressesprecher Paiva beendet

06.07.2014, 08:05 Uhr | sid

WM 2014: FIFA sperrt brasilianischen Pressesprecher Rodrigo Paiva. Von der FIFA gesperrt: Rodrigo Paiva (Quelle: imago/Fotoarena)

Von der FIFA gesperrt: Rodrigo Paiva (Quelle: Fotoarena/imago)

Der brasilianische Fußballverband CBF muss auch im WM-Halbfinale gegen Deutschland ohne Pressesprecher Rodrigo Paiva auskommen. Der Weltverband FIFA sperrte den Offiziellen nach einer Handgreiflichkeit gegen einen chilenischen Spieler beim Achtelfinalerfolg der Seleceo am 28. Juni für weitere drei Spiele. Damit fällt er auch bei einer möglichen Finalteilnahme oder im Spiel um Platz drei aus. Er muss zudem eine Strafe in Höhe von umgerechnet 8200 Euro zahlen.

Die Disziplinarkommission sei zu dem Schluss gekommen, Paiva habe gegen Artikel 48 des Disziplinarkodex verstoßen, teilte die FIFA mit. Im Viertelfinale gegen Kolumbien (2:1) war der Pressesprecher wegen der Ermittlungen automatisch gesperrt gewesen, die Sperre für ein viertes Spiel nach der WM setzte der Weltverband zu Bewährung aus. In den kommenden beiden Jahren stehe er unter Beobachtung.

"Ich habe nur reagiert"

Paiva soll bei einer Rangelei zwischen Spielern und Delegationsmitgliedern beider Teams im Spielergang des Mineirao-Stadions dem chilenischen Stürmer Mauricio Pinilla einen Faustschlag versetzt haben.

"Wir werden den Titel holen" 
Neymars emotionale Video-Botschaft

Brasiliens Superstar meldet sich nach seinem WM-Aus zu Wort. Video

"Ich wollte beim Streit schlichten und bekam dabei einen Schlag in den Bauch ab. Ich habe mit einem Schubser gegen einen Chilenen reagiert", hatte Paiva in einem offiziellen Kommuniqué auf der Verbands-Homepage den Fall aus seiner Sicht geschildert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal