Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Costa Ricas WM-Märchen endet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Märchen endet  

Costa Rica verneigt sich vor seiner Nationalmannschaft

06.07.2014, 09:01 Uhr | sid, dpa, t-online.de

WM 2014: Costa Ricas WM-Märchen endet. Die Spieler von Costa Rica verabschieden sich von der großen WM-Bühne. (Quelle: AP/dpa)

Die Spieler von Costa Rica verabschieden sich von der großen WM-Bühne. (Quelle: AP/dpa)

Als die wundersame WM-Reise der Ticos zu Ende war, hielt die Enttäuschung nicht lange an. Ein Blick ins weite Rund der Arena Fonte Nova genügte, um die Fußballer aus Costa Rica wieder aufzumuntern. Zehntausende feierten die Außenseiter aus Mittelamerika, die die Herzen der Brasilianer erobert hatten.

"Wir sind so stolz auf uns, weil wir einen richtig guten Job gemacht haben", sagte der Mainzer Junior Diaz nach dem 3:4 im Elfmeterschießen gegen die Niederlande: "Das hätte niemand erwartet." Und an die WM-Gastgeber, die nicht nur im Viertelfinale in Salvador da Bahia für Heimspielatmosphäre gesorgt hatten, schickte der Außenverteidiger gleich einen Dank hinterher: "Wir haben uns gefühlt, als wären wir zu Hause gewesen."

Fußball-Märchen endet gegen Niederlande

Nach den Weltmeistern Uruguay, Italien und England hatten Diaz und Co. auch den dreimaligen Vizeweltmeister Niederlande gewaltig geärgert. 120 Minuten hatte das Bollwerk vor dem erneut überragenden Torhüter Keylor Navas gehalten. Erst als Oranje-Bondscoach Louis van Gaal Ersatztorhüter Tim Krul zum Elfmeterschießen aus dem Hut zauberte, endete das Fußball-Märchen der Ticos.

"Wir werden den Titel holen" 
Neymars emotionale Video-Botschaft

Brasiliens Superstar meldet sich nach seinem WM-Aus zu Wort. Video

Trainer Jorge Luis Pinto hatte der ehemalige Bayern-Coach mit seinem Trick überrascht. "Ich habe sowas noch nie zuvor gesehen", gab der Kolumbianer zu, "aber wir waren nicht eingeschüchtert." Dennoch scheiterten Bryan Ruiz und Michael Umana an dem Keeper von Newcastle United.

"Ein Elfmeterschießen ist keine Niederlage"

Navas, der im Achtelfinale gegen Griechenland zum Elfmeterhelden geworden war, hatte diesmal keine Chance. Trotzdem war der 27-Jährige vom spanischen Erstligisten UD Levante stolz. "Diese WM war eine großartige Erfahrung, und wir verlassen sie erhobenen Hauptes", sagte der Keeper, der unter anderem vom Champions-League-Finalisten Atletico Madrid umworben wird: "Wir haben kein einziges Spiel verloren. Ein Elfmeterschießen ist keine Niederlage."

Sein Trainer wusste genau, wem er vor allem den historischen ersten Einzug in ein WM-Viertelfinale zu verdanken hatte. "Navas war der beste Torwart der WM", meinte Pinto. Auch bei dem 61-Jährigen überdeckte der Stolz schnell die Enttäuschung über das Aus. "Es schmerzt natürlich, aber wir sind glücklich", sagte der Kolumbianer, "wir haben Wunderbares gegen große Kaliber des Fußballs erreicht. Wir haben eine gute Show gezeigt, schönen Fußball."

Pinto umarmt Robben

Beim ehrenvollen Abschied von der WM-Bühne schloss Pinto auch noch seinen Frieden mit Arjen Robben. Den Bayern-Star hatte der Coach vor dem Anpfiff wegen dessen "Schwalben" harsch kritisiert. Während einer Spielunterbrechung nahm er ihn freundschaftlich in den Arm. "Ich habe ihm gesagt: Lass uns auch mal was gewinnen. Du hast schon so viel gewonnen", berichtete er. Robben, der einen der vier Elfmeter für Oranje verwandelte, tat ihm den Gefallen nicht. Seinen Spaß hatte Pinto trotzdem.

In der Heimat strömten unterdessen tausende Anhänger in der Hauptstadt San José kurz nach dem Abpfiff auf die Straßen und Plätze. "Sí se pudo, sí se pudo (Ja, es ist gelungen)", skandierten sie. Innerhalb kurzer Zeit verwandelte sich die Innenstadt in ein Meer aus blau-weiß-roten Flaggen.

Klinsmann gratuliert zu toller Leistung

"Danke, ihr habt alles gegeben", titelte die Zeitung "La Nación" in ihrer Online-Ausgabe. "Wir weinen, aber aus purem Stolz. Ihr seid die Besten." Präsident Luis Guillermo Solís schrieb auf Twitter: "Ungeschlagen! Ein ganzes Land ist stolz auf die "Sele" und die ganze Welt erkennt diese Heldentat an." Selbst US-Trainer Jürgen Klinsmann gratulierte im Kurznachrichtendienst: "Ein großes Kompliment an die Ticos für ihre Leistung bei der WM."

Trauriger Abschied 
Neymar im Rollstuhl: Selecao spendet Trost

Für den Superstar ist die WM aufgrund eines Wirbelbruchs gelaufen. Video

Am Rande der Feierlichkeiten kam es allerdings noch zu einem grausamen Vorfall. Wie "oe24.at" berichtet, wurde ein Fan beim Public Viewing auf dem Platz der Demokratie hinterrücks niedergestochen. Der Mann brach blutüberströmt zusammen und musste vor Ort von Rettungskräften versorgt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal