Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Wenigste Platzverweise und Gelbe Karten seit 1986

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Wenigste Platzverweise und Gelbe Karten seit 1986

06.07.2014, 12:59 Uhr | dpa

Hamburg (dpa) - Trotz zum Teil unfair geführter Zweikämpfe greifen die Schiedsrichter bei der WM in Brasilien nur selten zum Gelben Karton. Nach 60 Spielen ahndeten die Unparteiischen einen Regelverstoß bislang 168 Mal.

Das ergibt eine Quote von 2,8 Gelben Karten pro Spiel. Weniger Verwarnungen gab es zuletzt vor 28 Jahren in Mexiko mit 133 in 52 Spielen (Quote: 2,6). Auch die Anzahl der Platzverweise war zuletzt bei der WM 1986 geringer als in Brasilien. Die meisten Platzverweise und Gelben Karten wurden seit 1982 bei der WM 2006 in Deutschland verteilt (28/307).

Platzverweise und Gelbe Karten Fußball-WM seit 1982:

JahrLandRotGelb-Rot*GelbSpiele
1982Spanien5-9852
1986Mexiko8-13352
1990Italien16-16252
1994USA8723552
1998Frankreich18425864
2002Südkorea/Japan11627264
2006Deutschland91930764
2010Südafrika9824564
2014Brasilien7316860 (vor Halbfinale)

* die Gelb-Rote Karte wurde 1991 eingeführt

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal