Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Oranje-Stars müssten vor WM-Finale das Hotel umbuchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Oranje-Stars müssten vor WM-Finale das Hotel umbuchen

07.07.2014, 16:42 Uhr | dpa

Oranje-Stars müssten vor WM-Finale das Hotel umbuchen. Louis van Gaal würde ein Wechsel des Hotels mit Sicherheit nicht schmecken.

Louis van Gaal würde ein Wechsel des Hotels mit Sicherheit nicht schmecken. Foto: Ali Haider. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Die niederländische Nationalmannschaft beklagt sich über die FIFA wegen eines Hotelumzugs beim möglichen Finaleinzug bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien.

Sollte Oranje in der Vorschlussrunde gegen Argentinien gewinnen und das Endspiel am Sonntag in Rio de Janeiro erreichen, stünde die bisherige Unterkunft in der brasilianischen Metropole nicht zur Verfügung, sagte Verbands-Direktor Bert van Oostveen. Der Weltverband FIFA habe das Caesar Park Ipanema unter anderem für Ehrengäste und Sponsoren geblockt.

"Ich denke, dass es nicht im Sinne des Fußballs ist, wenn Sportler weichen müssen", klagte der KNVB-Funktionär. "Es ist schade, dass es so kommt. Die Spieler haben sich an das Hotel gewöhnt, sich sehr wohlgefühlt. Und dann müssen sie vor dem wichtigsten Spiel ihrer Laufbahn vielleicht umziehen." Wenn man ein Hotel durchgehend bis nach dem Endspiel hätte buchen wollen, wäre dies "auf 900 Metern irgendwo in den Bergen" gewesen, sagte van Oostveen.

Die FIFA wies die Kritik am Montag zurück. "Der Verband konnte entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, das Team Base Camp zu verlassen", erklärte Sprecherin Delia Fischer. Die Niederländer hätten ihr ursprüngliches Hotel nur bis zum 7. Juli gebucht. "Ein Hotel muss anschließend offen sein für andere Gäste."

Bereits vor vier Jahren in Südafrika habe das Team ebenfalls das Hotel wechseln müssen, erinnerte van Oostveen. Damals hatte die Elftal das Endspiel gegen Spanien in Johannesburg mit 0:1 verloren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal