Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Argentinien - Niederlande: Ángel di Mariá fehlt im WM-Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schock für Argentinien  

Ángel di Mariá fehlt im WM-Halbfinale

07.07.2014, 10:39 Uhr | dpa

Argentinien - Niederlande: Ángel di Mariá fehlt im WM-Halbfinale. Di Mariá musste beim WM-Viertelfinale gegen Belgien aufgrund einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. (Quelle: imago)

Di Mariá musste beim WM-Viertelfinale gegen Belgien aufgrund einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. (Quelle: imago)

Trainer Alejandro Sabella muss die argentinische Fußball-Nationalmannschaft in ihrem bislang wichtigsten Spiel auf einer wichtigen Position umbauen. Der Titel-Mitfavorit bei der Weltmeisterschaft in Brasilien tritt im WM-Halbfinale gegen die Niederlande wie befürchtet ohne Ángel di María im offensiven Mittelfeld an.

"Die Mannschaft ist generell glücklich außer Ángel und das ist schade", sagte Mittelfeldchef Javier Mascherano bei einer Pressekonferenz im WM-Camp Cidade do Galo. Di María erlitt im Viertelfinale gegen Belgien eine Muskelverletzung ersten Grades. Teamarzt Daniel Martínez erklärte, dass Di Maria eine leichte Muskelverletzung habe, sagte er im Quartier der "Albicelste"

Agüero wieder fit - Verlust di Marías trotz allem tragisch

Neben Kapitän und Superstar Lionel Messi zeigte der schnelle Dribbler, Vorbereiter und Torschütze zum 1:0-Sieg im Achtelfinale gegen die Schweiz in allen WM-Spielen bislang eine starke Leistung. Der Verlust di Marías wiegt aber schwer für die ganze Mannschaft, selbst wenn sich Offensivkollege Sergio Agüero nach seiner Oberschenkelverletzung wieder einsatzbereit meldete.

Der Stürmer von Manchester City hatte sich im letzten Gruppenspiel gegen Nigeria (3:2) verletzt. Auch bei ihm hatten die Argentinier mitgeteilt, dass es sich um eine Muskelverletzung ersten Grades handele. Zehn Tage später saß der beste Kumpel von Messi bereits wieder auf der Bank der Südamerikaner.

"Er ist entscheidend für uns"

Di María bleibt gerade mal eine knappe Woche fürs Finale am kommenden Sonntag in Rio de Janeiro oder das Spiel um Platz 3 tags zuvor in Brasília. "Er ist entscheidend für uns", räumte Coach Sabella ein. Di María hatte sich gegen Belgien bei einem Schussversuch nach einer knappen halben Stunde verletzt. Kurz danach hatte sich der 26-Jährige auswechseln lassen.

Gegen die Niederlande muss Sabella also erneut seine Startelf ändern. Zuletzt hatte er beim 1:0 gegen Belgien die Mannschaft auf drei Positionen verändert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal