Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Franz Beckenbauer nach 1:7- Niederlage entsetzt über Brasilien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaiser entsetzt über Brasilien  

Beckenbauer: "Ein Hühnerhaufen ist geordnet dagegen"

09.07.2014, 15:53 Uhr | sid

Franz Beckenbauer nach 1:7- Niederlage entsetzt über Brasilien . Die brasilianischen Abwehr-Stars Dante (li.) und David Luiz erwischten einen rabenschwarzen Tag gegen die DFB-Elf. (Quelle: Reuters)

Die brasilianischen Abwehr-Stars Dante (li.) und David Luiz erwischten einen rabenschwarzen Tag gegen die DFB-Elf. (Quelle: Reuters)

Für Fußball-Legende Franz Beckenbauer gibt es nach der historischen 1:7-Niederlage Brasiliens im WM-Halbfinale gegen Deutschland nichts zu beschönigen. "Das war ein einziges Durcheinander und Debakel. Die Abwehr - ein Hühnerhaufen ist geordnet dagegen - stand viel zu weit vom Gegenspieler entfernt. Das war stümper- und anfängerhaft", sagte Beckenbauer dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Den Grund des Scheiterns der Selecao sieht der Weltmeister von 1974 und 1990 auch im mangelndem Mannschaftsgeist. "Scolari hat es nicht geschafft, aus diesen Einzelspielern eine Mannschaft zu formen. Genau das ist Joachim Löw gelungen. Da war eine Mannschaft auf dem Platz, bei der man gesehen hat, da ist einer für den anderen da. Bei den Brasilianern war genau das Gegenteil der Fall", so Beckenbauer.

"Respekt vor der Mannschaft ist noch größer geworden"

Der DFB-Ehrenspielführer warnte jedoch vor zu großer Euphorie vor dem Finale am Sonntag in Rio de Janeiro. "Das Endspiel wird sicher ein anderes Spiel werden", sagte Beckenbauer. "Eines haben sie sicher geschafft: Der Respekt vor der Mannschaft ist noch größer geworden."

Ein Sonderlob hatte Beckenbauer für Miroslav Klose übrig, der mit seinem 16. Treffer zum alleinigen WM-Rekord-Torschützen aufgestiegen war. "Das ist toll. Ich gönne es Klose. Er ist ein anständiger und seriöser Spieler. Er hat wieder einmal bewiesen, dass er ein ganz wertvoller Spieler für die deutsche Mannschaft ist", sagte der 68-Jährige.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017