Startseite
Sie sind hier: WM-Services 

Nach 7:1-Schützenfest: WM-Rabatte werden für Händler teuer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach 7:1-Schützenfest  

WM-Rabatte werden für Händler teuer

09.07.2014, 19:52 Uhr | dpa

Nach 7:1-Schützenfest: WM-Rabatte werden für Händler teuer. Gratis-Brötchen für viele Tore: Diese Bäckerei musste nach dem Deutschland-Sieg ordentlich schuften (Quelle: dpa)

Gratis-Brötchen für viele Tore: Diese Bäckerei musste nach dem Deutschland-Sieg ordentlich schuften (Quelle: dpa)

Bei Unternehmen, die von der WM profitieren wollen, ist es eine beliebte Idee: Pro Tor, das die deutsche Nationalmannschaft schießt, gibt es einen Rabatt oder sogar etwas umsonst. Dumm nur, wenn in einem Spiel gleich sieben Tore für Deutschland fallen. Damit konnte niemand rechnen - und für die betroffenen Firmen wird es ziemlich teuer. Die Chefs tragen es aber mit Fassung.

Ein Tor, ein Gratis-Brötchen: In den rund 100 Filialen der Bäckerei-Kette Büsch im Rheinland war am Mittwochmorgen die Hölle los. "Wir haben unsere Kapazität voll ausgereizt, aber mit einem 7:1 ist nicht zu kalkulieren", sagte der Geschäftsführer Michael Trosdorff. Nachdem die Brötchen zur Neige gegangen waren, gab es Gutscheine für die Kunden. Wie viele Brötchen insgesamt verschenkt wurden, konnte der Geschäftsführer nicht abschätzen.

Freibier in Strömen floss in der Gaststätte "Landhaus Walter" im Hamburger Stadtpark. Das "Hamburg Magazin" hatte den Fans für jeden Treffer der Nationalelf ein 50-Liter-Freibierfass versprochen. Trotz des Hamburger Regenwetters verfolgten nach Angaben von Susanne Westphal vom "Landhaus Walter" 1000 bis 1500 Fans das WM-Halbfinale gegen Brasilien und feierten die sieben deutschen Tore. Mit so viel Freibier habe niemand gerechnet, "kein Mensch hat das einkalkuliert", sagte Westphal einen Tag später. "Aber in Anbetracht dessen, dass die deutsche Mannschaft gewonnen hat, natürlich zu verschmerzen."

Vorsicht in Rio

Der deutsche Fan-Treff an der Copacabana in Rio de Janeiro hatte da schon etwas vorsichtiger taktiert: Das bisherige Angebot "ein Tor, ein Freibier" wurde beim WM-Halbfinale auf drei Bier pro Person begrenzt.

Die in mehreren Bundesländern vertretene Bar-Kette Cafe & Bar Celona verschenkt während der WM an ihre Gäste nach jedem Sieg der deutschen Fußballmannschaft elf Minuten lang Freibier. Nach dem 7:1-Sieg war der Andrang an den Theken nach dem Abpfiff besonders groß, wie Mitarbeiter mehrerer Standorte berichteten. In Essen, Siegen und Münster nutzten mehr als 90 Prozent der Kunden das Angebot, hieß es. Dabei gibt es durchaus eine Nachspielzeit: Auf die Minute genau sei der freie Ausschank dabei nicht gestoppt worden. "Da sind wir nicht so kleinlich", sagte eine Mitarbeiterin der Bar Celona in Siegen. "Es können auch schon mal 12 oder 13 Minuten werden."

WM-Rabattangebote brachten am Mittwoch Mitarbeiter einiger Parfümerien mächtig ins Schwitzen. Die Parfümerie Laguna in Ansbach und die Parfümerie Booß in Schwerin boten wegen des deutschen Sieges beide je 30 Prozent Rabatt an. Das lohne sich, sagte Laguna-Geschäftsführerin Petra Schwarzbach. Beim 4:0-Sieg der Deutschen gegen Portugal habe der Laden fünf- bis sechsmal so viel eingenommen wie an einem normalen Geschäftstag.

Hohe Rabatte für Brillen und Pizza

"Zehn Prozent Rabatt pro Tor", hieß es bei der Optiker-Kette Smarteyes in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Die Folge: "Der Andrang ist groß. Das Telefon steht nicht still", sagte Filialleiter Daniel Mohrs in Trier. Besonders gut gingen bessere Gleitsichtbrillen weg, die nun statt rund 500 Euro noch etwa 150 Euro kosteten.

Reichlich Bestellungen gab es am Mittwoch auch bei Pajam Herr, Chef des Pizza Point in Bad Kreuznach. Er hatte auch zehn Prozent Rabatt pro Tor versprochen - maximal aber 50 Prozent. "Heute holen 500 Prozent mehr Kunden ihre Pizza bei mir ab", sagte er. Verdienen werde er wohl an diesem Tag nichts. Für ihn sei dies aber eine gute Werbung. Und er müsse nichts ausliefern, denn das Angebot galt nur für Selbstabholer.

Lange Gesichter gab es hingegen vor einer Weinhandlung in der Schweriner Innenstadt. Diese hatte mit fünf Prozent Rabatt je Tor der Deutschen (maximal 25 Prozent) geworben. Doch nach dem 7:1 gegen Brasilien standen die Kunden am Mittwoch vor verschlossenen Türen - wegen Krankheit geschlossen, hieß es auf einem Schild im Fenster.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal