Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Mick Jagger: Habe Brasilien kein Pech gebracht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Mick Jagger: Habe Brasilien kein Pech gebracht

10.07.2014, 10:56 Uhr | dpa

Mick Jagger: Habe Brasilien kein Pech gebracht. Brasilianische Fans versuchten den Jagger-Fluch kreativ zu brechen.

Brasilianische Fans versuchten den Jagger-Fluch kreativ zu brechen. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger (70) wehrt sich gegen Vorwürfe, er habe der brasilianischen Fußballmannschaft als Zuschauer im Stadion Pech gebracht.

"Ich kann Verantwortung für das erste Tor der Deutschen Übernehmen, aber nicht für die anderen sechs", scherzte der Sänger gegenüber der britischen Boulevardzeitung "Sun". Mit seinem Sohn Lucas hatte er sich das WM-Halbfinale am Dienstag in Belo Horizonte angesehen.

Der Engländer hat sich einen Ruf als Pechbringer zugezogen, weil er die glücklosen Engländer via Twitter anfeuerte und Siege für Portugal und Italien voraussagte - stets lag er falsch. Brasilianische Fans brachten beim Viertel- und Halbfinale sogar Jagger-Bilder mit ins Stadion, die den Kultrocker in Trikots ihrer Gegner Kolumbien und Deutschland zeigten, um den vermeintlichen Fluch abzuwenden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal