Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Löw und seine 23 Spieler: Die WM-Bilanz bis zum Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Löw und seine 23 Spieler: Die WM-Bilanz bis zum Finale

11.07.2014, 16:46 Uhr | dpa

Löw und seine 23 Spieler: Die WM-Bilanz bis zum Finale. Nicht alle 23 Spieler durften bei der WM spielen.

Nicht alle 23 Spieler durften bei der WM spielen. Foto: Marcus Brandt. (Quelle: dpa)

Santo André (dpa) - WM-Rekordtorschütze, Super-Joker, Standardkönig: Auf dem Weg der deutschen Auswahl ins Weltmeisterschaftsfinale von Rio de Janeiro waren viele Qualitäten gefragt. Die Deutsche Presse-Agentur mit der Bilanz der 23 Spieler und drei Trainer vor dem Endspiel am Sonntag.

Manuel Neuer: Ob auf der Linie oder als Torwart-Libero - das Prädikat Weltklasse gab es immerzu. Keiner ist besser, nur vier Gegentore.

Roman Weidenfeller: Null Minuten Einsatzzeit, 100 Prozent Trainingseifer. Die Nummer 2 stärkte Neuer jederzeit den Rücken.

Ron-Robert Zieler: Nicht gespielt, aber ein Topverdiener. Bekommt als Teilnehmer aller Quali-Spiele als WM-Champ eine halbe Million.

Jérome Boateng: Begann rechts hinten, dann auf seiner geliebten Innenverteidiger-Position. Zweikampfstark, schnell und zuverlässig.

Erik Durm: Nicht eingesetzt, aber strahlte dennoch nach jedem Spiel. Der 22-Jährige kann sich von Jürgen Klopp wieder umschulen lassen.

Matthias Ginter: Wie Durm nach Spielen immer am schnellsten raus aus der Kabine. Nimmt viel Erfahrung, aber keinen WM-Einsatz mit.

Kevin Großkreutz: Im Trainingslager von Löw scharf verwarnt, in Brasilien mit Rolle als WM-Tourist. Fügte sich ins Team.

Benedikt Höwedes: WM-Überraschung. Zum Linksverteidiger umgeschult, bestach er durch Konstanz. Spielte immer, war sogar vorne gefährlich.

Mats Hummels: Abwehrorganisator und Kopfball-Schreck. Beide WM-Tore bejubelte er nach Standards. Verpasste krank das Achtelfinale.

Philipp Lahm: Erst in der Mitte, dann rechts hinten Leistungsträger. Jede Minute dabei. Will wie zuletzt Matthäus den Pokal hochstemmen.

Per Mertesacker: Schlief nach der Zurückstufung auf die Reservebank erstmal schlecht. Der Führungsspieler zeigte sich weiter vorbildlich.

Shkodran Mustafi: Als Letzter ins Aufgebot, als Erster verletzt raus. Drei WM-Einsätze und 132 Minuten sind weit mehr, als zu erwarten war.

Julian Draxler: Überraschend durfte er die Schlussviertelstunde der Halbfinal-Party gegen Brasilien mitfeiern. Klagloser Bankspieler.

Mario Götze: Im kurzen Höschen schlenderte er schnell aus den Arenen, zuletzt nicht mehr erste Wahl. Dennoch fünf Partien und ein Tor.

Sami Khedira: Fand mehr und mehr den WM-Rhythmus, gegen Brasilien top. Fünf Spiele, ein Treffer - Löws Plan mit Khedira ging voll auf.

Christoph Kramer: Zwei K.o.-Spiele, 13 WM-Minuten. Kramer verlässt die WM glücklich. Seine Torchance beim Debüt wurde zum "Schüsschen".

Toni Kroos: Großer WM-Gewinner, auf den sich Real Madrid freuen kann. Top-Vorlagengeber des Turniers, Super-Standards, Mittelfeldgröße.

Thomas Müller: Laufwunder, Lückenreißer, Tor-Phänomen. Könnte als Erster die Torjägerkrone verteidigen. Fast jede Minute auf dem Platz.

Mesut Özil: Wer glaubt noch an den genialen WM-Moment des Spielmachers? Löw! Fremdelte lange in neuer Rolle, dennoch ein Tor.

Lukas Podolski: Erst "Spezialkraft", dann Anpeitscher auf der Bank. Nur 54 WM-Minuten in zwei Spielen sind wenig für den Twitter-König.

André Schürrle: Drei Tore in 160 WM-Minuten sind deutscher Top-Wert. Ein Tor fehlt noch auf den Joker-Rekord von Kameruns Roger Milla.

Bastian Schweinsteiger: Erst Reservist, dann Führungsfigur. Der Mittelfeldstratege versprach scherzend ein Kopfballtor - im Finale?

Miroslav Klose: Neuer Rekordschütze, nur Lothar Matthäus kam öfter für Deutschland zum Einsatz. Gibt's den finalen WM-Salto im Endspiel?

Joachim Löw: Alle Planungen des Chefs gingen auf. Korrigierte sein Konzept nach dem Achtelfinale. Die Krönung steht noch aus.

Hansi Flick: Als Gewinner der Standard-Wette muss ihn Löw zum Essen einladen. Sternelokal ist angesagt, denn sechs Standardtore sind top.

Andreas Köpke: Bekam den lange verletzten Manuel Neuer punktgenau fit. Wird mit Neuer alles über Argentiniens Elfer-Schützen wissen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017