Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Deutschland trainiert nicht im Maracana

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Andauernder Regen  

DFB-Team trainiert nicht im Maracana

11.07.2014, 16:12 Uhr | dpa, sid

WM 2014: Deutschland trainiert nicht im Maracana. Benedikt Höwedes (li.) und Kollegen bei einer Trainingseinheit  (Quelle: imago/Photoarena International )

Benedikt Höwedes (li.) und Kollegen bei einer Trainingseinheit (Quelle: Photoarena International /imago)

Das Abschlusstraining der Nationalmannschaft vor dem WM-Finale findet am Samstag nicht im Endspielort Maracana statt. Grund sei der andauernde Regen in Rio de Janeiro, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Santo André mit. Da der Rasen geschont werden soll, habe der Weltverband FIFA um eine Verlegung gebeten.

Stattdessen werde am Samstag um 20.00 Uhr deutscher Zeit im Stadion von des Klubs Vasco da Gama trainiert werden.

Deutschland trifft im Finale am Sonntag (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker von t-online.de) auf Argentinien. Tags zuvor tragen Gastgeber Brasilien und die Niederlande das Spiel um den dritten Platz aus

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017