Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Luis Scolari lässt Pläne nach der WM 2014 offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach dem WM-Ende  

Scolari lässt seine Zukunft offen

12.07.2014, 07:54 Uhr | dpa, sid

Luis Scolari lässt Pläne nach der WM 2014 offen. Blick voraus: Luiz Felipe Scolari hält sich in Sachen Zukunft bedeckt. (Quelle: dpa)

Blick voraus: Luiz Felipe Scolari hält sich in Sachen Zukunft bedeckt. (Quelle: dpa)

Luiz Felipe Scolari hat über seine Pläne für die Zukunft auch unmittelbar vor dem Spiel um Platz drei bei der WM nichts verraten. "Meine Arbeit endet nach dem letzten WM-Spiel der brasilianischen Mannschaft, danach werde ich dem Verband meinen Bericht präsentieren. Lasst uns sehen, was dann passiert und analysieren, was falsch und was richtig war", sagte Brasiliens Nationaltrainer vor der Partie gegen die Niederlande in Brasília (ab 21.45 Uhr im t-online.de-Liveticker).

Möglicherweise könnte er das Team noch zum Testspiel im September gegen Kolumbien führen. Es gilt aber als beschlossene Sache, dass er keinen neuen Vertrag als Coach der Selecao erhalten wird. Vor allem das Debakel gegen die deutsche Mannschaft im Halbfinale vergrößerte die Kritik an dem Trainer. Das 1:7 werde eine "sehr schwierige" Erfahrung für den Rest seines Lebens bleiben, erklärte Scolari. "Wir werden das nicht an einem oder zwei Tagen ändern, vielleicht auch nicht in 20 Jahren."

Marco Polo Del Nero, designierter Nachfolger des brasilianischen Verbandspräsidenten José Maria Marin, hat Scolari zumindest den Rücken gestärkt. "Wir machen alle Fehler. Das kann jedem passieren. Das Wichtigste ist, dass er ansonsten einen guten Job gemacht hat. Für mich bleibt er", sagte Del Nero, der Marin im Januar ablösen soll, der Zeitung "Estado de São Paulo".

"Etwas Freude zurückgeben"

Im Duell der Halbfinal-Verlierer gehe es nun darum, "den Menschen in Brasilien ein Stück Freude zurückzugeben". Dabei wird der zuvor gelbgesperrte Kapitän Thiago Silva in die Innenverteidigung zurückkehren, auch wenn er beim Abschlusstraining fehlte. Insgesamt werde es zwei, drei Änderungen im Vergleich zum Deutschland-Spiel geben, sagte Scolari.

Für Brasiliens Nationaltrainer ist unterdessen Arjen Robben der herausragende Spieler der WM. "Ich denke, Robben ist der beste Spieler der WM gewesen", sagte Scolari und bestätigte, dass er im Training besonderen Fokus darauf gelegt habe, den Profi des FC Bayern zu stoppen.

Robben steht auf der Liste der zehn Kandidaten für die Wahl zum Gewinner des Goldenen Balls. Zudem dürfen sich Mats Hummels, Toni Kroos, Philipp Lahm und Thomas Müller Hoffnungen auf die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers machen. Torwart Manuel Neuer gehört zur Auswahl von drei Keepern, die zur Wahl stehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017