Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Überwältigende Mehrheit der User von t-online.de glaubt an einen deutschen Sieg gegen Argentinien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage auf t-online.de  

Überwältigende Mehrheit glaubt an vierten Titel

12.07.2014, 18:44 Uhr | t-online.de

Überwältigende Mehrheit der User von t-online.de glaubt an einen deutschen Sieg gegen Argentinien. Geht es nach den Usern von t-online.de, jubelt die deutsche Elf auch im Finale. (Quelle: imago/Action Pictures)

Geht es nach den Usern von t-online.de, jubelt die deutsche Elf auch im Finale. (Quelle: Action Pictures/imago)

Deutschland gegen Argentinien: Zwei Größen des internationalen Fußballs treffen im WM-Finale am Sonntag (ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) in Rio de Janeiro aufeinander. Während die DFB-Elf den vierten Stern einsammeln möchte, streben die Südamerikaner ihren dritten Titel an.

Geht es nach den Usern von t-online.de, wird das Endspiel eine klare Angelegenheit: Die überwältigende Mehrheit von ihnen glaubt daran, dass Deutschland zum vierten Mal triumphiert.

So sind in einer Abstimmung von t-online.de knapp 88 Prozent aller rund 70.000 Teilnehmer (Stand: 12.07.) der Meinung, dass sich die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gegen die Südamerikaner durchsetzt. Da hat der sensationelle 7:1-Erfolg der DFB-Elf gegen Gastgeber Brasilien wohl kräftig Eindruck hinterlassen.

Unser Mann vor Ort 
DFB-Elf weiß, wie sie Messi und Co. stoppen kann

Redakteur Thomas Tamberg spricht über die Zeit vor und nach dem WM-Finale. Video

Demgegenüber glauben nur rund acht Prozent an einen Triumph der Gauchos. Knapp vier Prozent aller Abstimmenden können sich nicht entscheiden.

Zum dritten Mal ein Endspiel Deutschland gegen Argentinien

Das Duell zwischen der deutsche Nationalmannschaft und Argentinien findet zum dritten Mal in einem WM-Finale statt. Im Endspiel 1986 gewann das Team um den damaligen Kapitän Diego Maradona im Azteken-Stadion von Mexiko-Stadt mit 3:2. Vier Jahre später verloren die Argentinier die Neuauflage des Finals in Rom gegen die DFB-Auswahl unter Teamchef Franz Beckenbauer 0:1. Andreas Brehme verwandelte den entscheidenden Foulelfmeter zum deutschen Sieg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal