Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Messi: Sind zum Sieg bereit - Di María fraglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Messi: Sind zum Sieg bereit - Di María fraglich

13.07.2014, 13:51 Uhr | dpa

Messi: Sind zum Sieg bereit - Di María fraglich. .

Lionel Messi will seine Karriere mit dem WM-Titel krönen! Foto: Srdjan Suki. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Argentiniens Torjäger Lionel Messi sieht den dritten WM-Titel für sein Land zum Greifen nahe. "Wir möchten gewinnen und sind bereit!", schrieb der 27-Jährige vor dem Finale gegen Deutschland auf seiner Facebook-Seite.

"Meine Träume und meine Illusionen gehen dank der Arbeit und der Aufopferung eines ganzen Teams, das vom ersten Tag an alles gegeben hat, in Erfüllung", erklärte der Star des FC Barcelona, der zugleich dem argentinischen Volk für die Unterstützung der "Albiceleste" dankte.

Das Finale gegen Müller und Co. nannte er "das wichtigste Spiel unseres Lebens in diesem Trikot". Für Messi ist dies die dritte Fußball-WM. In den Turnier 2006 und 2010 hatte Deutschland Argentinien jeweils im Viertelfinale aus dem Turnier geworfen.

Für Argentiniens Nationaltrainer Alejandro Sabella hat Superstar Messi unabhängig vom Ausgang des WM-Finals gegen Deutschland einen Platz in der Fußball-Historie sicher. "Er steht schon in den Gesichtsbüchern. Alles, was er nun noch schafft, wird zu seinen Errungenschaften nur noch hinzukommen", sagte Sabella. Messi gehöre bereits zu den Größten, meinte der Coach in dem Interview, das der Fußball-Weltverband Stunden vor dem Endspiel in Rio de Janeiro auf seiner Homepage veröffentlichte.

Messi kann mit dem Titelgewinn für Argentinien seine Karriere endgültig krönen. Mit dem FC Barcelona gewann der 27-Jährige bisher dreimal die Champions League, wurde sechsmal spanischer Meister und ebenso oft spanischer Super-Cup-Gewinner. Zweimal holte er mit Barcelona den spanischen Pokal. Nur mit der Nationalmannschaft konnte der viermalige Weltfußballer nach dem Gewinn der Junioren-WM 2005 noch keinen Titel holen. Die WM in Brasilien ist sein dritter Anlauf.

Die Argentinier bangen weiter um Messis kongenialen Partner Ángel di María. Argentinische Medien spekulierten, der angeschlagene di María habe beim Training am Samstag einen Rückfall erlitten und werde deshalb nicht in der Startelf stehen.

Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017