Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

"WM-Wohnzimmer" in Berlin: Über 180.000 Fans saßen im Union-Stadion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Über 180 000 Fans sahen WM-Spiele im Union-Stadion

13.07.2014, 15:09 Uhr | dpa

"WM-Wohnzimmer" in Berlin: Über 180.000 Fans saßen im Union-Stadion. Über 180 000 Fans verfolgten die Spiele im WM-Wohnzimmer im Stadion An der Alten Försterei.

Über 180 000 Fans verfolgten die Spiele im WM-Wohnzimmer im Stadion An der Alten Försterei. Foto: Jörg Carstensen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Mehr als 180 000 Fans haben während der WM die Spiele im "WM-Wohnzimmer" im Stadion "An der Alten Försterei" in Berlin gesehen. Pro Spiel konnten bis zu 3000 Fans auf mitgebrachten Sofas auf dem Rasen dabei sein, 9000 Plätze gab es auf der Haupt- und der Stehplatztribüne.

Die Veranstalter zogen schon vor dem Finale zwischen Deutschland und Argentinien ein positives Fazit der Aktion "Mein Sofa steht im Stadion". "Diese Resonanz hat uns überwältigt. Solch eine Euphorie hatten wir uns nur erträumt", sagte Organisationschef Gerald Ponesky der Nachrichtenagentur dpa. Alle Kalkulationen seien übertroffen worden und das, obwohl das Wetter an einigen Abenden nicht mitspielte. Grandios sei auch die Resonanz aus dem Ausland gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schockmoment übe den Wolken 
Spektakuläre Aufnahmen: Blitz schlägt in Flugzeug ein

Passiert ist zum Glück nichts ernsthaftes. Solche Fälle sind äußerst selten. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal