Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Nach WM-Helden sollen Straßen und Stadion benannt werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nach WM-Helden sollen Straßen und Stadion benannt werden

15.07.2014, 15:52 Uhr | dpa

Nach WM-Helden sollen Straßen und Stadion benannt werden. Joachim Löw (r) und Hansi Flick sollen in ihren Heimatorten geehrt werden.

Joachim Löw (r) und Hansi Flick sollen in ihren Heimatorten geehrt werden. Foto: Kay Nietfeld. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Den Weltmeistern Joachim Löw, Hansi Flick und Sami Khedira soll in ihren Heimatstädten in Baden-Württemberg eine besondere Ehre zuteilwerden. In Löws Geburtsort Schönau im Schwarzwald gibt es Überlegungen, eine Straße oder das Stadion nach dem Bundestrainer zu benennen.

Der Bürgermeister von Bammental bei Heidelberg, dem Wohnort von Assistenztrainer Flick, möchte eine Straße nach dem künftigen DFB-Sportdirektor benennen. In Khediras Heimatort Oeffingen bei Stuttgart soll nach Angaben der Stadtverwaltung das Stadion in Sami-Khedira-Stadion umgetauft werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal