Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Nigeria ist wieder Mitglied der FIFA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Suspendierung aufgehoben  

Nigeria ist wieder Mitglied der FIFA

18.07.2014, 18:45 Uhr | dpa

Nigeria ist wieder Mitglied der FIFA. Chelsea-Star John Obi Mikel darf mit Nigeria wieder an internationalen Spielen teilnehmen. (Quelle: imago/Fotoarena International)

Chelsea-Star John Obi Mikel darf mit Nigeria wieder an internationalen Spielen teilnehmen. (Quelle: Fotoarena International/imago)

Der Fußball-Weltverband FIFA hat die Suspendierung von Nigerias Verband NFF aufgehoben, nachdem dieser seine Funktionäre wiedereingesetzt hatte.

Die Gerichtsverfahren und eine Verfügung, die die Arbeit des Verbandspräsidenten, des Exekutivkomitees und des NFF-Kongresses unterbinden sollten, seien zurückgezogen worden, hieß es in einem Statement der FIFA. "Weil die rechtmäßigen Amtsinhaber wieder eingesetzt wurden, hat die FIFA beschlossen, die Suspendierung ab diesem Freitag aufzuheben", teilte der Verband mit.

Verbandspräsident nach Rückkehr aus Brasilien festgenommen

Nach dem Aus Nigerias im Achtelfinale der WM in Brasilien hatte die Landesregierung das Sportministerium angewiesen, eine neue Verbandsspitze einzusetzen. Verbandspräsident Aminu Maigari war unmittelbar nach der Rückkehr des Teams festgenommen worden.

Ein Gericht hatte ihn und Mitglieder der NFF-Exekutive von ihren Aufgaben entbunden. Daraufhin schloss die FIFA den NFF wegen unerlaubter Einmischung der Politik in Belange des Sportverbandes aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal