Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

DFB sucht Flick-Nachfolger: Wer wird Löws neuer Assistent?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB sucht Flick-Nachfolger  

Holt sich Löw jetzt sogar ein Duo an die Seite?

20.07.2014, 12:47 Uhr | sid

DFB sucht Flick-Nachfolger: Wer wird Löws neuer Assistent?. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (li.) und Bundestrainer Joachim Löw (Bildmitte) suchen einen Nachfolger für Co-Trainer Hansi Flick (re.). (Quelle: dpa)

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (li.) und Bundestrainer Joachim Löw (Bildmitte) suchen einen Nachfolger für Co-Trainer Hansi Flick (re.). (Quelle: dpa)

Wer sitzt künftig neben Joachim Löw? Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) steht bei der Suche nach einem Nachfolger für den zum Sportdirektor beförderten Assistenten Hansi Flick unter Zugzwang. Gesucht wird rund sechs Wochen vor der Neuauflage des WM-Finales gegen Argentinien ein neuer treuer Co-Trainer - der bestenfalls innerhalb von zwei erfolgreichen Jahren selbst zum großen Chef reift.

Rund um die Verbandszentrale im Frankfurter Stadtwald fallen die Namen von DFB-Chefausbilder und U20-Coach Frank Wormuth, U19-Trainer Marcus Sorg und dem Ex-Mainzer Thomas Tuchel - Bundestrainer Löw hält sich aber noch bedeckt. "Es ist klar, dass er einen neuen Assistenztrainer braucht", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im Aktuellen Sportstudio des ZDF: "Da wird er einen Vorschlag einbringen, intern sind bis jetzt keine Namen gefallen."

Die "Tendenz" sei aber, "dass jemand aus dem U-Trainer-Bereich genommen wird. Vielleicht können es ja auch zwei sein", sagte der 63-Jährige - also eher Wormuth oder/und Sorg statt Tuchel, der zuletzt den Bundesligisten FSV Mainz 05 trainiert hatte. Der 53-jährige Wormuth gilt als enger Löw-Vertrauter, er spielte zusammen mit dem späteren Bundestrainer für den SC Freiburg und stand ihm bereits bei Fenerbahce Istanbul als Co-Trainer zur Seite. Sorg will derzeit bei der U19-EM in Ungarn seine Qualitäten beweisen.

UMFRAGE
Welche Lösung für die Nachfolge von Hansi Flick würden Sie bevorzugen?

Löws Vertrag endet nach der EM 2016

"Ich sage jetzt keine Namen, weil mir auch konkret vom Bundestrainer kein Vorschlag gemacht worden ist. Ich will keine Personaldiskussion führen", sagte Niersbach: "Auch weil ich weiß, dass Frank Wormuth eine unglaublich wichtige Arbeit in der Trainerausbildung macht. Das gehört ja auch zu der ganzen Entwicklung dazu. Wenn wir besser ausgebildete Trainer bekommen, können wir die früher in die Nachwuchsarbeit schicken."

Mit der Wahl des "Neuen" im Weltmeisterteam, das am 3. September in Düsseldorf die Länderspielpause beendet, wird der DFB zudem gleich noch eine Baustelle verhindern wollen: Löws Vertrag endet nach der EM 2016 in Frankreich, spätestens dann wird sich der 54-Jährige verabschieden - und die leidige Diskussion um seinen Nachfolger eröffnen. Es sei denn, der Assistent beweist sich. Und kann direkt befördert werden. So war es bei Löw als Nachfolger von Jürgen Klinsmann, so war es bei Sepp Herberger, Helmut Schön, Jupp Derwall und Berti Vogts.

Flick hält sich aus der Suche raus

Dass er Chef kann, hat vor allem Tuchel in fünf erfolgreichen Jahren in Mainz bewiesen, auch wenn sein Abgang nach der vergangenen Saison recht unrühmlich war. Fraglich ist aber, ob der 40-Jährige, selbst "Alphatier", den Rückschritt in die zweite Reihe für zwei Jahre in Kauf nimmt. Auf der Liste der möglichen Löw-Nachfolger wird er 2016 ohnehin stehen.

Dann wird auch Flick, der am 1. September offiziell als Sportdirektor sein neues Büro bezieht, wieder großes Mitspracherecht haben. Seinen Nachfolger wird er nicht bestimmen. "Das ist alleine die Angelegenheit von Joachim Löw", sagte er.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal