Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Cejka rettet sich bei der Bob Hope Classic in den Cut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Cejka rettet sich bei der Bob Hope Classic in den Cut

12.02.2010, 23:00 Uhr | dpa

Golfprofi Alexander Cejka hat sich mit einer Leistungssteigerung im richtigen Moment für die beiden Schlussrunden der Bob Hope Classic in Palm Springs (US-Bundesstaat Kalifornien) qualifiziert. Nach zwei Birdies an den letzten beiden Löchern beendete Cejka die dritte Runde des mit 5,1 Millionen US-Dollar (3,49 Millionen Euro) dotierten Turniers der US-PGA-Tour mit 68 Schlägen. Insgesamt 210 Schläge (71+71+68) reichten dem gebürtigen Tschechen auf dem geteilten 50. Platz, um den Cut bei der fünftägigen Veranstaltung zu schaffen.

Profis erst auf der Schlussrunde unter sich

In Führung liegt der US-Amerikaner Robert Gamez (198/66+65+67) vor seinen schlaggleichen Landsleuten D.J. Trahan (199/67+64+68) und Justin Leonard (199/68+64+67). Bei der Bob Hope Classic gehen die 128 teilnehmenden Profis mit jeweils drei Amateuren auf die vier Plätze. Erst auf der Schlussrunde sind die Berufsspieler unter sich. Der Sieger erhält 900.000 US-Dollar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017