Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Woods erreicht weiteren Meilenstein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Woods erreicht weiteren Meilenstein

12.02.2010, 23:00 Uhr | dpa, sid

Tiger Woods (Foto: Reuters)Tiger Woods (Foto: Reuters) Mit einem sagenhaften Birdie-Putt aus rund acht Metern am letzten Loch hat der amerikanische Golf-Star Tiger Woods die Arnold Palmer Invitational in Orlando (US-Bundesstaat Florida) mit dem letzten Schlag für sich entschieden. Nach dem siebten Erfolg in Serie und seinem insgesamt 64. Turniersieg auf der US-PGA-Tour zog der Weltranglistenerste mit dem 1997 gestorbenen Ben Hogan gleich. In der ewigen Bestenliste liegen nur noch Sam Snead (82 Siege) und Jack Nicklaus (73) vor dem unersättlichen "Tiger", der mit dem Siegerscheck von 1,044 Millionen Dollar aus der Gesamtdotierung von 5,8 Millionen Dollar sein Karriere-Preisgeld auf mehr als 80 Millionen Dollar anhäufte.

Woods steigert sich

"Ich fühle mich geehrt, in einem Atemzug mit solchen Golf-Legenden genannt zu werden", sagte der 32-Jährige, der bei seinem zum fünften Mal gewonnenen Heimspiel in Orlando nur langsam auf Betriebstemperatur gekommen war. Doch mit zwei 66er-Runden auf dem schwierigen Par 70-Parcours verwies er mit insgesamt 270 (70+68+66+66) Schlägen seinen Landmann Bart Bryant (271/68+68+68+67) noch auf Platz zwei. "Ich habe aus einem mittelmäßigen Turnier noch ein gutes gemacht", meinte Woods, dem als erstem Golfer auf der US-Tour bei vier verschiedenen Turnieren fünf oder mehr Siege gelangen.

Cejka erneut unter den Top Ten

Zufrieden war auch Alex Cejka, der sich mit 276 (67+70+71+68) Schlägen und dem geteilten Rang acht zum zweiten Mal in den letzten neun Turnieren unter den Top Ten platzierte. "Mein hartes Training zahlt sich endlich aus. Die Ergebnisse der ersten Turniere können sich sehen lassen, doch jetzt brauch' ich eine Pause", sagte der 37-Jährige, der 150.800 Dollar kassierte und sich in der FedEx-Cup-Rangliste um 21 Plätze auf Rang 51 verbesserte. Martin Kaymer war mit 174 Schlägen als 102. bereits am Halbzeitcut gescheitert.

Langer fällt zurück

Unterdessen hat Altstar Bernhard Langer seinen zweiten Saisonsieg auf der US-Seniorentour innerhalb einer Woche verpasst. Der 50-Jährige fiel mit einer 72er Schlussrunde bei der Champions Classic im kalifornischen Valencia vom zweiten auf den fünften Platz zurück. Den Sieg holte sich Denis Watson aus Simbabwe.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal