Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Kaymer solide - US-Nobodys vorn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf - Major in San Diego  

Kaymer solide - US-Nobodys vorn

12.02.2010, 22:59 Uhr | dpa

Martin Kaymer ist nicht zufrieden. (Foto: dpa)Martin Kaymer ist nicht zufrieden. (Foto: dpa) Zwei Nobodys aus Amerika haben zum Auftakt der 108. US Open Superstar Tiger Woods vor dessen Haustür in Kalifornien die Show gestohlen. Martin Kaymer gelang zu seiner Premiere beim zweiten Major des Jahres auf dem Par-71-Kurs in La Jolla/San Diego mit Rang 64 nach 75 Schlägen ein solider Start. Damit liegt er nur drei Schläge hinter Woods (72). Der US-Star teilt sich nach achtwöchiger Verletzungspause hinter den krassen Außenseitern Kevin Streelman und Justin Hicks (je 68) den 19. Platz. Der 23-jährige Kaymer hat große Hoffnung, den Cut unter den 156 Startern für die beiden Endrunden zu packen.

Woods beendet achtwöchige Verletzungspause

"Sechs statt vier Schläge fürs erste Loch waren ein lehrreiches Aufwärmprogramm für die erste komplette Runde seit der Operation", scherzte Woods. "Es war ein schrecklicher Start, aber es ist okay." Vor acht Wochen musste er sich bereits zum dritten Mal in seiner zwölfjährigen Profikarriere im linken Knie die Knorpel glätten lassen. Aber auf der Jagd nach dem Rekord von Jack Nicklaus (18/USA) will sich der Tiger gerade in Kalifornien nach bisher 13 Major-Titeln keine Blöße geben. Die Siegerprämie von 1,3 Millionen Dollar interessiert den reichsten Sportprofis der Welt längst nicht mehr.

Immer noch Schmerzen da

"Es sind komplett andere Schmerzen, als vor der Op. Ich muss entzündungshemmende Mittel nehmen", meinte Woods. Der Mann aus Cypress geht davon aus, dass auch er den Cut trotz der mangelnden Spielpraxis schafft. 2006 hatte Woods bei der 106. US Open zum bisher ersten und einzigen Mal in einem Major die Halbzeit-Qualifikation verpasst. Damals trauerte er um den Tod seines Vaters Earl, ließ die Schläger für neun Wochen ruhen.

Top-Trio von tausenden Fans begleitet und abgelenkt

Sein unbändiger Wille und Ehrgeiz blitzte wieder an der Seite des Weltranglisten-Zweiten Phil Mickelson (71) und des -Dritten Scott Adam (73/Australien) auf. Auch San-Diego-Bürger Mickelson ("Das war nicht meine Runde heute") lag zeitweise drei über Par, kämpfte mit sich und Woods, dem noch ein zweites Doppel-Bogey unterlief. Abertausende hatten das Trio begleitet, johlten und lärmten nach jedem Schlag wie auf einem Kirmesplatz.

Halbzeit-Qualifikation ist Kaymers Ziel

Der zweitklassige Nationwide-Tour-Spieler Streelman ("Was heute passiert ist, habe ich noch gar nicht richtig begriffen.") ist derzeit die Nummer 608 der Welt, Hicks Nummer 722. Auch Kaymer hat nach seinem frühen K.o. im April nach zwei Runden beim US-Masters Lehren gezogen und kennt nur ein Ziel: "Geduld haben, mein Spiel machen und die Halbzeit- Qualifikation schaffen." Er ist beim zweiten US-PGA-Tour- Start im Feld der kompletten Weltklasse der einzige Deutsche und lag gleichauf mit US-Masters-Sieger Trevor Immelmann (75/Südafrika). British Open-Champion Padraig Harrington (78/Irland) hatte wie Titelverteidiger Angel Cabrera (79/Argentinien) einen rabenschwarzen Tag.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal