Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf: Tiger Woods wird auf das Grün zurückkehren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf - Tiger Woods  

Woods wird auf das Grün zurückkehren

12.02.2010, 23:00 Uhr | sid, dpa

Tiger Woods will schnell mit der Reha beginnen. (Foto: imago)Tiger Woods will schnell mit der Reha beginnen. (Foto: imago) Das Knie wird halten, und Tiger Woods kann nach der längsten Pause seiner Karriere im kommenden Jahr wieder auf den Golfplatz zurückkehren. Das teilten die Ärzte nach der erfolgreichen Operation in Park City/Utah mit. Bei dem Eingriff am linken Knie durch Chirurg Thomas Rosenberg wurde das beschädigte vordere Kreuzband des 32-Jährigen wiederhergestellt.

"Wir sind sehr zufrieden. Es ist höchstwahrscheinlich, dass Tiger Woods nach entsprechender Rehabilitation und Training keine Langzeitfolgen haben wird, die seine weitere Karriere beeinträchtigen könnten", erklärte Rosenberg.

Saison beendet Woods' Knie streikt
US Open Woods siegt im Sudden Death
München Kaymer schreibt Geschichte

Vierte Operation am linken Knie

Der Weltranglistenerste Tiger Woods hatte zwei Tage nach seinem Triumph bei den US Open Mitte Juni seine Saison mit Blick auf die Operation beendet. "Ich wollte den Eingriff so schnell wie möglich, um mit der Rehabilitation zu beginnen. Ich werde hart arbeiten und im nächsten Jahr gesund zurückkehren", sagte der Kalifornier, für den es bereits die vierte OP an diesem Knie war. Damit bestätigte der Tiger, dass er weder die beiden Grand Slams (British Open und US PGA Championship) noch beim Ryder Cup im September in Kentucky gegen Europa spielen wird. Es war bereits darüber spekuliert worden, ob Woods seine Karriere angesichts dieser anhaltenden Probleme überhaupt fortsetzen kann.

Zusätzlich doppelter Ermüdungsbruch

Woods will in der Zwangspause außerdem seinen doppelten Ermüdungsbruch im linken Schienbein auskurieren, den er durch seine intensive Vorbereitung auf die US Open erlitten hatte. Die Verletzung war vergangenen Monat entdeckt worden. Mitte April waren ihm bereits Knorpelteile aus dem Gelenk entfernt worden. Danach folgte eine zweimonatige Turnierpause.

Ein pflichtbewusster Tiger

Bei seinem US-Open-Triumph in Torrey Pines/Kalifornien konnte Woods in einem spektakulären Finale nach fünf Runden erst im Stechen am ersten Extra-Loch seinen US-Konkurrenten Rocco Mediate bezwingen. Woods begründete seine monatelanges Schweigen zu den Verletzungen damit, dass er wider eigene Vernunft und Anraten der Ärzte die US Open spielen wollte, um Veranstalter und Sponsoren nicht im Stich zu lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal