Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf - US-Turniere: Deutsche Golfprofis zeigen durchwachsene Leistungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Kaymer im Soll - Cejka zurück - Langer solide

12.02.2010, 23:01 Uhr | dpa

Kaymer belegt den 60. Platz. (Foto: imago)Kaymer belegt den 60. Platz. (Foto: imago) Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer, Alexander Cejka und Bernhard Langer sind mit durchwachsenen Leistungen in die US-Turniere in Reno, Akron und Colorado Springs gestartet. Der 23-jährige Kaymer belegte beim WGC Bridgestone Invitational in Akron/Ohio nach einer 72er Runde auf dem Par 70-Kurs Rang 60. Eine Woche vor seinem Start beim letzten Major des Jahres mit der US-PGA-Championship in Oakland Hills/Michigan beendete Kaymer die Runde mit seinem 6. Bogey auf dem Südplatz des Firestone GC. Die alleinige Führung übernahm der Südafrikaner Retief Goosen (66).

Golf Ceijka enttäuscht bei Canadian Open

Acht Millionen Dollar Preisgeld

Im Kampf um den Siegerscheck von 1,35 Millionen Dollar aus der Gesamtdotierung von 8 Millionen Dollar teilten sich Tim Clark (Südafrika), Daniel Chopra (Schweden), Vijay Singh (Fidschi) und Zach Johnson (USA) mit je 67 Schlägen Rang zwei. In Abwesenheit von Titelverteidiger Tiger Woods lagen British-Open-Champion Padraig Harrington (69/Irland), Sergio Garcia (Spanien), Ernie Els (Südafrika) und Adam Scott bei dem Einladungsturnier für die 80 besten Golfprofis der Welt gemeinsam auf Rang 20.

Golf Siem mit ansteigender Form in Moskau
Golf Johnson gewinnt US Bank Championship

Cejka auf Rang 83

Bei der parallel ausgetragenen Reno Tahoe Open in Nevada musste sich der Wahl-Münchner Cejka mit 74 Schlägen in Runde eins und dem geteilten 83. Rang bescheiden. Die Führung übernahm bei dem mit 3 Millionen Dollar dotierten US-PGA-Turnier der Amerikaner Jeff Overton (65). Einen beachtlichen Auftakt legte die Amerikanerin Michelle Wie (Hawaii) hin, die nach 73 Schlägen als 77. noch vor Cejka lag.

Langer in Topform

Altmeister Bernhard Langer bewies bei der US Open der Senioren auf der Championstour der über 50-Jährigen erneut seine Topform. Eine Woche nach Platz vier bei der British Open in Troon lag der Schwabe mit 72 Schlägen auf dem Par 70-Kurs in Colorado Springs auf dem 29. Rang. Die Spitze eroberte Fred Funk (65/USA). Der 52-Jährige aus Maryland war in Schottland nicht dabei gewesen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal