Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Kanadier Weir liegt nach Platzrekord vorn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Kanadier Weir liegt nach Platzrekord vorn

12.02.2010, 23:00 Uhr | dpa

Mike Weir spielt eine sensationelle Runde. (Foto: imago)Mike Weir spielt eine sensationelle Runde. (Foto: imago) Golf-Profi Mike Weir hat auf der ersten Runde der Deutsche Bank Championship in Norton (US-Bundesstaat Massachusetts) einen neuen Platzrekord aufgestellt. Der Kanadier bewältigte den Par-71-Kurs mit 61 Schlägen.

Den zweiten Platz bei dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Turnier teilen sich die Amerikaner John Merrick, Briny Bird und Heath Slocum sowie Vijay Singh (Fidschi), die jeweils 64 Schläge benötigten.

Cejka fehlt verletzt

Die Veranstaltung gehört zur FedEx-Serie, bei der der Gesamtsieger nach vier Turnieren zehn Millionen Dollar gewinnt. Der als einziger deutscher Spieler qualifizierte Alexander Cejka fehlt wegen einer Armverletzung.

Marcel Siem wahrt Sieg-Chance in Schottland. (Foto: imago)Marcel Siem wahrt Sieg-Chance in Schottland. (Foto: imago)

Siem mit Sieg-Chance

Golfprofi Marcel Siem hat sich unterdessen die Chance auf seinen zweiten Sieg auf der European Tour mit einer starken dritten Runde erarbeitet. Beim Turnier in Gleneagles schob sich Siem (Ratingen) mit einer 66er-Runde und insgesamt 210 Schlägen vom 13. auf den geteilten dritten Platz vor. Sein Rückstand auf den in Führung liegenden Franzosen Gregory Havret beträgt vor der letzten Runde an diesem Sonntag nur zwei Schläge.

Kaymer und Strüver scheitern am Cut

Mit fünf Birdies auf den letzten sieben Löchern machte Siem auf dem anspruchsvollen Par-73-Kurs in Schottland Boden auf Havret gut. Er leistete sich lediglich ein Bogey an Loch 8. Seinen bislang einzigen Turniersieg hatte der 28-Jährige, der im Jahr 2000 Profi wurde, vor vier Jahren gefeiert. Damals gewann Siem in Johannesburg die Dunhill Championship und kassierte dafür knapp 115.000 Dollar Preisgeld. Martin Kaymer (Mettmann) und Sven Strüver (Hamburg) waren in Gleneagles am Cut nach zwei Runden gescheitert.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal