Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Kaymer feiert seinen zweiten Sieg in Folge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf - European Tour in Glasgow  

Kaymer feiert seinen zweiten Sieg in Folge

12.02.2010, 22:59 Uhr | sid

Martin Kaymer bei den Barclay Scottish Open im Loch Lomond Golf Club zu Loch Lomond. (Foto: imago)Martin Kaymer bei den Barclay Scottish Open im Loch Lomond Golf Club zu Loch Lomond. (Foto: imago) Nur eine Woche nach seinem Triumph in Paris bei der Open de France setzte Deutschlands Golf-Shootingstar Martin Kaymer in Glasgow seine Siegesserie fort: Auch das Europa-Tour-Turnier in Glasgow gewann der 24-Jährige und kassierte für seinen vierten Turniersieg insgesamt ein Preisgeld über 579.340 Euro. Bei der Scottish Open ist Kaymer der erste deutsche Sieger.

Kaymer hatte eine Woche zuvor erstmals in seiner Karriere den Sprung unter die Top 20 der Golf-Weltrangliste geschafft. Der 24-Jährige rückte vom 28. auf den 19. Platz vor.

Fernandez-Castano spielt Kaymer in die Karten

Bei der Generalprobe für das am 16. Juli beginnende Major-Turnier British Open in Turnberry beendete Kaymer das Turnier auf dem Par-71-Kurs nach einer 69er-Runde mit insgesamt 269 Schlägen und profitierte vom Patzer des als Spitzenreiter auf die Schlussrunde gegangenen Gonzalo Fernandez-Castano.

Zwei Schläge Rückstand für Kaymers Verfolger

Der Spanier kam nach zwei Bogeys und nur einem Birdie auf eine 72 und landete schlaggleich mit Raphael Jacquelin aus Frankreich auf Platz zwei mit 271 und somit zwei Schlägen Rückstand auf Kaymer. Der war gleichauf mit dem Südafrikaner Retief Goosen mit zwei Schlägen Rückstand auf den als Spitzenreiter auf die Schlussrunde gegangenen Fernandez-Castano gestartet. Goosen (273) beendete das Turnier auf dem geteilten sechsten Rang.

Nervenstärke, als sie gefragt ist

Als Kaymer am 16. Loch und mit drei Schlägen in Führung liegend Nerven zeigte und ein Bogey spielte, drohte der zweite Erfolg in Serie in Gefahr zu geraten. Doch der Youngster behielt trotz des Drucks einen kühlen Kopf und spielte die schwierige Bahn 17 sowie das letzte Loch zu Par. Zu den British Open in Turnberry wird Kaymer nach den zwei Erfolgen in Serie mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen anreisen. Sein letzter Auftritt bei einem Major-Turnier war alles andere als von Erfolg gekrönt: Bei der US Open im Juni war er in einer regelrechten "Regenschlacht" knapp am Cut gescheitert.

In Paris im Stechen triumphiert

In Paris hatte Kaymer nach einem Stechen gegen den viermaligen Ryder-Cup-Sieger Lee Westwood aus England gewonnen. Er kassierte seine bisherige Rekordprämie in Höhe von 666.660 Euro. Für Aufsehen hatte am Schlusstag in Glasgow neben Kaymer vor allem Steve Webster gesorgt. Dem 34-jährigen Engländer gelang auf der fünften Bahn (Par 3) ein Ass über 193 Yards (177 Meter), er ließ diesem Kunststück am folgenden Loch ebenfalls einen Eagle folgen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal