Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Tiger Woods droht kein Ärger mit der Justiz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Tiger Woods droht kein Ärger mit der Justiz

12.02.2010, 22:29 Uhr | sid

Golf-Superstar Tiger Woods. (Foto: imago)Golf-Superstar Tiger Woods. (Foto: imago) Die rätselhaften Umstände des Autounfalls von Golf-Superstar Tiger Woods bleiben weiter ungeklärt. Bei Sponsoren und Fans erfährt der Weltranglistenerste Rückhalt für sein beharrliches Schweigen. Wie die Polizei Florida Highway Patrol mitteilte, wird der erste Sport-Milliardär wegen unachtsamen Fahrens 146 US-Dollar (etwa 100 Euro) bezahlen müssen und vier Punkte in der Führerschein-Kartei erhalten. Die polizeilichen Ermittlungen sind damit abgeschlossen.

Doch renommierte Marketing-Fachleute fürchten um sien makelloses Image und raten dem ersten Sport-Milliardär der Geschichte dringend zu einem offensiven Umgang mit den Details.

Video Weiter Rätselraten um den Unfall
Tiger Woods Von Ehefrau gejagt?
Tiger Woods Golf-Superstar versteckt sich vor der Polizei

Sponsoren "respektieren Wunsch nach Privatsphäre"

"Die ganze Glaubwürdigkeit, die Tiger Woods sich aufgebaut hat, bricht weg", sagte PR-Expertin Amanda Alvaro im kanadischen Fernsehen. Zwei bedeutende Sponsoren stehen bisher noch zum 14-maligen Major-Gewinner. "Tiger und seine Familie haben unsere volle Unterstützung. Wir respektieren seinen Wunsch nach Privatsphäre. Unsere Gedanken sind momentan mit ihm und seiner Familie", ließ Ausrüster Nike per Pressemitteilung wissen.

Sponsoren stellen sich hinter Woods

Auch ein Getränkehersteller stellte sich in einer offiziellen Erklärung hinter sein Aushängeschild: "Unsere Partnerschaft geht weiter. Wir wünschen Tiger gute Besserung und hoffen, ihn bald wieder auf dem Platz sehen zu können." Immerhin muss Woods keinen Ärger der Justiz befürchten. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wird der 33-Jährige nur wegen unachtsamen Fahrens verwarnt werden, strafrechtliche Folgen wird der Unfall jedoch keine haben.

Video: Woods sagt Turnier ab

Tiger Wood übernimmt die Verantwortung für den Unfall

Woods, der mit Hinweis auf seine Unfallverletzungen die Teilnahme an seinem eigenen Wohltätigkeits-Turnier in dieser Woche im kalifornischen Thousand Oaks absagte, hatte am Sonntag die Verantwortung für den Unfall in der Nähe seines Hauses im Villenviertel Isleworth in Orlandos Vorort Windermere übernommen. Allerdings nannte der 33-Jährige keine weiteren Details. Seine wiederholte Aussageverweigerung gegenüber Polizei-Ermittlern der Florida Higway Patrol (FHP) befeuerte Gerüchte, der Unfall sei die unfreiwillige Folge eines Ehestreits zwischen Woods und seiner Frau Elin Nordegren gewesen.

US-Bevölkerung zeigt Verständnis für Woods Zurückhaltung

Die US-Bevölkerung hat offenbar Verständnis für die Zurückhaltung des Superstars. Laut einer Umfrage des US-Sportsenders "ESPN" sind 75 Prozent der Meinung, dass Woods der Öffentlichkeit keinerlei Erklärungen für seine Handlungen als Privatperson schuldet.

Tiger Woods "Situation ist mein Fehler"
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness

Fordert Behörde die Freigabe der Woods-Akten?

Interesse am Unfallhergang hat jedoch weiter die FHP. Angesichts eines möglichen Verfahrens wegen fahrlässigen oder gar rücksichtslosen Fahrens könnte die Behörde die Freigabe der Woods-Akten aus dem Krankenhaus beantragen, in dem der Topstar nach dem Crash behandelt worden war. Juristen beurteilen die Erfolsgaussichten eines solchen Antrags allerdings unterschiedlich.

Golf Woods ist erster Sportmilliardär

Daly: "Die Wahrheit ist immer besser"

Golf-Paradiesvogel John Daly ermunterte seinen weltberühmten Kollegen unterdessen zu einer Kehrtwende. "Das Einzige, was sich Tiger bewusst machen muss, ist, dass die Wahrheit immer besser ist", sagte der exzentrische Amerikaner.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal