Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf: Geschiedener Tiger ohne Schwung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückschlag für Tiger Woods bei PGA-Turnier

30.08.2010, 10:05 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Golf: Geschiedener Tiger ohne Schwung. Tiger Woods weiter auf Formsuche. (Foto: Reuters)

Tiger Woods weiter auf Formsuche. (Foto: Reuters)

Wenige Tage nach seiner Scheidung hat Superstar Tiger Woods auf dem Golfplatz den nächsten Rückschlag einstecken müssen. Nach einer enttäuschenden 73er-Runde musste der Amerikaner beim PGA-Turnier in Paramus in New Jersey bereits am zweiten Tag seine Führung wieder abgeben und fiel mit insgesamt 138 Schlägen (65+73) auf den geteilten 14. Platz zurück. Der Weltranglistenerste hat zur Halbzeit vier Schläge Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Jason Day aus Australien (67+67).

Für Alex Cejka hat es mal wieder nicht gereicht. Er benötigte auf dem Par-71-Kurs 147 Schläge (73+74) und verpasste den Cut um fünf Schläge. Im Juli hatte Cejka bei vier Turnier-Teilnahmen gleich dreimal die Qualifikation für die beiden Schlussrunden verpasst. Da der Weltranglisten-Zweite Phil Mickelson (146/USA) überraschend wie Cejka schon vorzeitig die Koffer packen musste, behält der 34 Jahre alte Woods auch in der 273. Woche nacheinander die Spitze im Weltranking.

"Auf den Grüns hat der richtige Speed gefehlt"

Woods sagte zu seiner Leistung: "Ich habe wie gestern wieder den Ball gut getroffen. Aber die Putts waren eine Katastrophe." Er hatte 33 Putts für 18 Löcher gebraucht - am Donnerstag waren es nur 27. Dafür traf er 17 Spielbahnen nach dem Abschlag und erreichte wieder 93 Prozent. Ein Wert, den nur sechs Konkurrenten am Freitag übertrafen. "Es waren wirklich gute Schläge dabei, aber auf den Grüns hat der richtige Speed gefehlt", zog der 14-malige Major-Sieger seine Bilanz zur Halbzeit.

Tiger gesprächig nach Scheidung

Vier Tage nach der Scheidung von Elin Nordegren zeigte sich Woods so gesprächig wie seit einem Jahr nicht mehr. Der Tiger hatte nach skandalösen Affären und einer 45-tägigen Therapie völlig die Form verloren. "Noch ein gutes Wochenende auf dem Platz, und schon bist Du ganz oben dabei", sagte Woods. "Die Konkurrenz wird diesen Platz schon nicht auseinandernehmen können."

Nur Nummer 74 im aktuellen FedEx-Ranking

Allerdings wird es für den Tiger knapp, um seinen dritten FedEx-Titel seit 2007 verteidigen zu können. Er beginnt nach dem Stand vom Freitag als 74. im FedEx-Ranking das Viertelfinale in Norton/Massachusetts. Für das Semifinale in Lemont/Illinois (9.-12. September) reduziert sich das Feld auf 70. Das Finale in Atlanta bestreiten am 26. September auf dem East Lake GC nur noch die Top 30.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal