Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Tiger Woods verpasst erstmals Final-Quali

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Woods fährt nicht zum PGA-Finalturnier

13.09.2010, 10:32 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Tiger Woods verpasst erstmals Final-Quali. Tiger Woods gehört nicht zu den 30 Spielern, die den besten PGA-Golfer der Saison küren. (Foto: Reuters)

Tiger Woods gehört nicht zu den 30 Spielern, die den besten PGA-Golfer der Saison küren. (Foto: Reuters)

Ganz neue Erfahrung für Tiger Woods. Der Golfstar verpasste zum ersten Mal in seiner Karriere die Qualifikation für ein Turnier. Beim BMW Championship in Lemont verfehlte der Weltranglistenerste das Finalturnier um den FedEx-Cup deutlich. Er landete nur auf dem 15. Platz. Woods nahm die Enttäuschung gelassen hin: "So ist das halt. Ich habe am Anfang des Jahres nicht gut gespielt, und ich habe Mitte des Jahres nicht gut gespielt. Das ist die Quittung."

Der Weltranglistenerste benötigte insgesamt 283 Schläge und gehört damit nicht zu den 30 Spielern, die vom 23. bis 26. September in Atlanta den besten PGA-Golfer der Saison küren. Die Serie wurde 2007 ins Leben gerufen. Von Januar bis Ende August kann jeder Spieler der PGA Tour bei jedem Turnier Punkte sammeln, um sich für einen der 125 Plätze zu qualifizieren, die zur Teilnahme an den vier Play-off-Turnieren berechtigen. Die 125 Play-off-Teilnehmer ermitteln schließlich die 30 Finalisten. Der Sieg ist mit einem Preisgeld von zehn Millionen Dollar dotiert. Woods hat die drei bisherigen Finals gewonnen.

Sieg für Johnson

Den Sieg beim mit 7,5 Millionen Dollar dotierten Turnier in Lemont holte sich Dustin Johnson. Auf seiner Schlussrunde benötigte der 26 Jahre alte Amerikaner 69 Schläge und lag am Ende mit insgesamt 275 Schlägen knapp vor dem Engländer Paul Casey (276). Johnson verbesserte sich im FedEx-Cup auf Rang zwei hinter seinem Landsmann Matt Kuchar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal