Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Der Regen wirbelt den Ryder Cup durcheinander

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Regen wirbelt den Ryder Cup durcheinander

04.10.2010, 14:37 Uhr | dpa, dpa

. Tiger Woods sucht Schutz beim Ryder Cup. (Foto: dpa)

Tiger Woods sucht Schutz beim Ryder Cup. (Foto: dpa)

Ein Unwetter über Wales hat Team Europa mit Golf-Star Martin Kaymer und den Zeitplan zum Auftakt des 38. Ryder Cups in Newport durcheinander gewirbelt. Kein einziges der acht geplanten Duelle des ersten Tages konnte beendet werden. Bis zur vorzeitigen Unterbrechung wegen Dunkelheit lag Titelverteidiger USA auf dem "2010 Kurs" im Celtic Manor Resort von Newport mit 2,5:1,5 in Führung.

Exakt zwei Stunden nach dem ersten Abschlag von Kaymer mit seinem englischen Partner Lee Westwood hatte Oberschiedsrichter John Parmour die vier Partien gestoppt. Am Samstag sollen die restlichen 12 Foursome und Fourball gespielt werden, am Sonntag 12 Einzel. Wegen schlechten Wetters droht jedoch eine Verlängerung bis Montag.

Fans beeindrucken die USA

"Das Publikum ist unser 13. Mann, das hat sich schon am ersten Abschlag gezeigt. Die sollen so laut bleiben, damit wir unseren Lauf weiter ausbauen können. Ich erwarte mindestens ein 2,5:1,5", hatte Kapitän Colin Montgomerie nach dem Zwischenstand gesagt. Bis zu dem feuchten Intermezzo hatte Europa nach gemessenen 27,6 Millimeter Regen auf dem tief aufgeweichten Gelände dank der "Euro, Euro"-Rufe der emotional aufgeheizten 45.000 Zuschauer die USA beeindruckt.

"Lee hat uns am Leben erhalten"

Dabei hatten unter anderem Kaymer und Partner Westwood das Duo Phil Mickelson/Dustin Johnson nach fünf Löchern mit 2 Lochgewinnen mehr im Griff. Allerdings hatte Kaymer bei seiner Ryder-Cup-Premiere nach seinem ersten gewonnen Punkt gleich auf dem 1. Grün bei zwei Abschlägen ins Wasser Nerven gezeigt. "Lee hat uns am Leben erhalten und war klar der dominierende Spieler. Ich hoffe, dass ich meine Form von meinem ersten Major-Sieg so schnell wie möglich wiederfinde. Ich hätte so gerne gleich weitergespielt. Das ist unser Europa-Wetter", sagte der US-PGA-Championsieger in der unfreiwilligen Pause im Klubhaus.

Selbst das Rookie-Doppel zieht vorbei

Aber als die Teams um 17 Uhr wieder auf den Platz kamen, wendete sich das Blatt. Schlag um Schlag holten die Amerikaner auf. Nur Kaymer und Westwood hielten bis zum 12. Loch ihren Vorteil. Dagegen drehten die Paare Tiger Woods/Steve Stricker und Stewart Cink/Matt Kuchar mächtig auf. Erst mit dem zweiten Birdie von Ian Poulter rettete der Engländer mit seinem Landsmann Ross Fisher am 10. Loch das Remis bis zum Abbruch. Cink dominierte mit insgesamt fünf Birdies die Partie gegen die Nordiren Rory McIlroy und Graeme McDowell und brachte die USA am 11. Grün in Führung. Auch Luke Donald und Padraig Harrington ließen sich von dem amerikanischen Rookie-Doppel Bubba Watson/Jeff Overton noch am 8. Loch überholen.

Prestigeduell ist noch nie abgebrochen worden

Zuvor hatte es die ganze Nacht fast ununterbrochen geregnet. Die Spielbahnen am River Usk glichen riesigen Seenplatten. Die Bälle konnten nicht mehr den Regeln entsprechend gespielt werden. Die Helfer kamen gegen die Wassermassen selbst mit schwerstem Gerät wie Wasserpumpen nicht an. Das Personal versuchte im Morast, mit Besen die Fairways und Bunker trocken zu legen. Seit der Premiere 1927 ist der Prestigekampf der Kontinente immer nach drei Tagen am Sonntag beendet worden. Sollte der Wettbewerb am Montag abgebrochen werden müssen, würde das Ergebnis zum Zeitpunkt des Abbruchs gewertet. 28 Duelle, davon 12 Einzel, sind vorgesehen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal