Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf: Kaymer schwach, Woods noch schwächer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaymer und Woods scheiden vorzeitig aus

15.08.2011, 11:20 Uhr | dpa, sid

Golf: Kaymer schwach, Woods noch schwächer. Abschlag: Für Martin Kaymer wird es nichts mehr mit der Titelverteidigung. (Foto: dpa)

Abschlag: Für Martin Kaymer wird es nichts mehr mit der Titelverteidigung. (Foto: dpa)

Der Schock über das vorzeitige Aus saß tief beim Titelverteidiger - doch vom verpassten Cut bei der US PGA Championship will sich Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer nicht aus der Bahn werfen lassen. "Mein nächstes Turnier spiele ich Anfang September in der Schweiz. Ich bin mir sicher, dass die Zuschauer dort einen anderen Martin Kaymer erleben werden", kündigte der Rheinländer an, nachdem er beim letzten Major des Jahres in Georgia ebenso wie US-Superstar Tiger Woods die Qualifikation für die beiden Schlussrunden verpasst hatte.

"Ich habe bis zum Ende gekämpft. Wenn es nicht läuft, dann läuft es eben nicht. Es ist nur bitter, da es das letzte wirklich wichtige Turnier des Jahres ist, aber nichts für mich zusammenging", sagte Kaymer nach seinem schwachen Auftritt. Mit fünf über Par und 145 Schlägen (72 und 73) war der Weltranglisten-Dritte auf dem geteilten 76. Rang in Johns Creek bei Atlanta gelandet und hatte den Cut um einen Schlag verpasst.

Rückschritt und Fortschritt für Woods

Enttäuschung pur: Auch Tiger Woods scheitert beim PGA Championship vorzeitig. (Foto: Reuters)Enttäuschung pur: Auch Tiger Woods scheitert beim PGA Championship vorzeitig. (Foto: Reuters)Noch schwächer präsentierte sich Woods. Der viermalige Gewinner der US PGA Championship landete mit zehn über Par (150/77 und 73) auf Rang 116 und scheiterte erstmals bei diesem Turnier am Cut. "Ich fühle Wut, Frustration und Enttäuschung, dass ich es nicht geschafft habe", sagte die auf Rang 30 abgerutschte einstige Nummer eins. Er gewann dem Turnier aber auch etwas Positives ab. "Es ist einerseits ein Rückschritt, weil ich ausgeschieden bin. Andererseits ist es ein Fortschritt, weil ich zwei Wochen ohne gesundheitliche Probleme gespielt habe", sagte der US-Amerikaner.

Die Führung eroberten mit 15 Schlägen weniger die US-Profis Jason Dufner (135/70 und 65) und Keegan Bradley (135/71 und 64). Die Verfolgerschar von 23 Konkurrenten liegt innerhalb von fünf Schlägen auf der Lauer. Jeder hat noch eine Chance auf den Siegerscheck von 1,4 Millionen Dollar.

In den Urlaub, um Kraft zu tanken

Kaymer gehört nicht dazu. "Gestern und heute lief gar nichts zusammen. Die zweite Runde war einfach zu schlecht", gab er zu. In der Hitzeschlacht bei bis zu 36 Grad Celsius kam Kaymer mit dem schwierigen Platz erneut nicht zurecht. Mit fünf Bogeys und einem Birdie auf seinen ersten neun Löchern fiel er schon zu weit zurück. "Ich werde das Ergebnis in den kommenden Tagen analysieren und an meinen Fehlern arbeiten. Ich bin froh, dass ich nun meinen lange geplanten Urlaub antreten kann, um Kraft zu tanken", kündigte er an.

Der 14-malige Major-Sieger Woods wird sogar bis November pausieren müssen. Bei dem misslungenen Comeback nach 14-wöchiger Verletzungspause hätte er unter die Top 25 kommen müssen, um das Saisonfinale mit den Playoffs der mit 35 Millionen Dollar dotierten FedExCup-Serie zu erreichen. Nun müsse und dürfe er an seinem Spiel arbeiten. "Nur das, wochenlang", erklärte Woods, der rund 14 Wochen wegen Achillessehnenproblemen pausiert hatte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal